Alle Ergebnisse
AKADEMIE
19.07.2019

Neun Schulen beim Steinsberg-Cup am Ball

Das Grundlagenzentrum der TSG Akademie in Zuzenhausen ist seit vielen Jahren die Heimat des integrativen Steinsberg-Cups, den der TSG-Partner Anpfiff ins Leben in Kooperation mit der Sinsheimer Max-Weber-Schule und mit Unterstützung der ortsansässigen Leifheit AG durchführt. Teams aus neun baden-württembergischen Schulen jagten bei strahlendem Sonnenschein auf dem Kunstrasen dem Ball hinterher.

Das Turnier hat mittlerweile schon Tradition und wird unter anderem von Nachwuchsspielern der TSG geplant und durchgeführt. Vor sechs Jahren war zum Beispiel kein Geringerer als der heutige Nationalspieler Niklas Süle bei der Siegerehrung dabei.

„Unsere Schüler richten das im Rahmen ihres Projektunterrichts aus“, so Lehrerin Inka Böser von der Max-Weber-Schule, die sich mit ihrer Kollegin Ilke Schräder-Moll um das Projekt und kümmerte und die Klasse des Berufskollegs für Sport- und Vereinsmanagement während des gesamten Bearbeitungsprozess betreute.

Die insgesamt 28 Schülerinnen und Schüler begannen vor den Osterferien mit der Planung des Tages und erarbeiten in kleinen Gruppen ein Konzept. „Aus den verschiedenen Gruppenarbeiten haben wir die besten Inhalte genommen und so einen Ablaufplan erstellt“, sagt der 16-jährige Schüler – und TSG-U19-Spieler – Kerim Çalhanoğlu. „Ich muss jetzt beispielsweise abklären, wie viele Spieler pro Mannschaft mit dabei sind, damit wir die Urkunden für die Siegerehrungen erstellen können.“

Das Fußball-Turnier auf dem Kunstrasenplatz hatte viele spannende Partien sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu bieten. Die Schussgeschwindigkeitsanlage und der Dribbelparcours waren besonders beliebt. Während der Siegerehrung erhielten die Schüler mit den härtesten Schüssen sowie die schnellsten Dribbler ebenfalls einen Preis.

Neun Schulen aus ganz Baden-Württemberg waren am Start, wobei die Steinsberg-Schule aus Sinsheim sozusagen Heimrecht genoss. Die „Lokalmatadoren“ erreichten nach vielen spannenden und hart umkämpften Spielen auch das Finale, in dem sie allerdings der Graf von Galen-Schule aus Heidelberg mit 1:2 nach Verlängerung unterlagen.

Für das leibliche Wohl der Teilnehmer sowie deren Betreuer sorgten ebenfalls die Berufskolleg-Schüler, die auch am Grill eine gute Figur abgaben. Stadionwürste, Kaffee und Kuchen standen dafür kostenfrei zur Verfügung.

Die teilnehmenden Schulen:

Steinsberg-Schule Sinsheim
Comenius-Schule Schwetzingen
Astrid-Lindgren-Schule Mannheim
Karl-Berberich-Schule Bruchsal
Eduard-Spranger-Schule Oberderdingen
Eugen-Neter-Schule Mannheim
Paul-Aldinger-Schule Steinheim
Graf von Galen-Schule Heidelberg
Schwarzbach-Schule Biberach

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben