Alle Ergebnisse »
PROFIS
09.01.2016

Niklas Süle: "Wir arbeiten mit hoher Intensität"

Für Niklas Süle ist es das erste Trainingslager in Südafrika. Mit achtzehn99.de spricht der Innenverteidiger über die ersten Tage in Rustenburg, Pläne und Wünsche für die Rückrunde.

Du bist das erste Mal in Südafrika dabei. Wie gefällt es dir?

Niklas Süle: Letztes Jahr konnte ich ja aufgrund meines Kreuzbandrisses nicht dabei sein. Deshalb bin ich jetzt natürlich sehr froh, im Trainingslager zu sein. Die lange Reise hat sich definitiv gelohnt. Die Anlage und das Hotel sind super. Es fehlt uns an nichts und die Wege auf den Trainingsplatz sind kurz. Wir sind hier unter uns, werden nicht gestört und haben alles, was wir brauchen, um eine gute Vorbereitung zu haben. Wir müssen sie jetzt noch mit unserer eigenen Leistung perfekt machen. Wir müssen Gas geben.

Wie erlebst du die ersten Trainingstage?

Süle: Abgesehen von den hohen Temperaturen ist es anstrengend. Die Intensität während den Einheiten ist hoch, aber das soll doch auch so sein. Es geht für uns in der Rückrunde um sehr viel und wir müssen die Konzentration auf die kommenden Bundesligaspiele hier schon hochfahren, damit wir erfolgreich sein können.

Du hast die Temperaturen schon angesprochen. Wie gehst du damit um?

Süle: Das ist kein Problem für mich. Es ist zwar heiß, aber wir kennen solche Temperaturen ja auch aus Deutschland. Im Sommer kann es bei uns auch so warm werden. Am ersten Tag musste ich mich daran gewöhnen, aber ich und die anderen haben uns jetzt schon akklimatisiert. Wir müssen eben nur aufpassen, uns schön einschmieren, viel Wasser trinken und uns in der trainingsfreien Zeit  schonen. Aber das abendliche Training, wenn der Wind über den Platz weht und die Sonne untergeht, besser geht’s nicht. Optimal, um hart zu arbeiten.

Hier in Afrika stehen noch zwei Testspiele und zahlreiche Trainingseinheiten an – was ist dabei wichtig für euch?

Süle: Wir müssen in jeder Trainingseinheit Vollgas geben, uns konzentrieren und den Fokus auf das Wesentliche setzen. Wir wollen uns im taktischen Bereich noch verbessern und unseren Zug zum Tor wieder finden. Und genau dafür sind die Testspiele gut. Wir wollen uns dort wieder Selbstvertrauen für die Liga holen. Wir alle wissen, worum es für uns in der Bundesliga geht.

Was wünschst du dir für die Rückrunde?

Süle: Wir wollen alle gemeinsam wieder in die Erfolgsspur. Ich möchte mit den Jungs aus dem Tabellenkeller kommen – so schnell wie möglich. Ich weiß, dass die ersten Spiele gegen Leverkusen und in München nicht die einfachsten sind, aber das ist jetzt egal. Wir müssen überall versuchen, Punkte zu holen. Ich hoffe, wir können wieder Spaß auf dem Platz haben und Erfolge feiern.

Zum Spielerprofil von Niklas Süle.

Immer informiert per WhatsApp
Alle Neuigkeiten der TSG direkt
auf dein Smartphone.

ANMELDEN
Seite Drucken nach oben