Alle Ergebnisse
PROFIS
05.02.2020

Nordtveit: „Wir haben Charakter gezeigt“

Das sagten die Spieler und Trainer nach der 3:4-Niederlage beim FC Bayern München.

Håvard Nordtveit: „Wir hatten einige große Chancen in der zweiten Hälfte, als wir geduldiger am Ball waren und versucht haben, unser Spiel zu machen. Wir haben Charakter gezeigt in der zweiten Hälfte und haben den Bayern noch einen großen Kampf geliefert. Wir sind nun etwas unglücklich, dass wir den Ausgleich nicht mehr geschafft haben. Gleich in Führung zu gehen, war natürlich das Beste, was einem als Gast in München passieren kann. Dann sind die Bayern dreimal nach Flanken zu Toren gekommen, da konnte man ihre Qualität erkennen. Wir werden über das Spiel nachdenken und uns wieder auf die Bundesliga konzentrieren. Wir können stolz sein, drei Tore hier gemacht haben. Das können wir mit in das Wochenende nach Freiburg nehmen.“

Philipp Pentke: „Das Fazit ist, dass unglückliche Aktionen zu den unseren Gegentoren geführt haben. Das dritte Tor ging auch klar auf meine Kappe. Aber wir haben auch ein gutes Spiel abgeliefert, vor allem in der zweiten Hälfte. Wir waren richtig mutig, haben uns nicht aufgegeben und haben es zum Schluss noch einmal richtig spannend gemacht. Nach dem 1:3 haben wir das Spielen erst ein bisschen eingestellt, das war nicht so gut von uns. Aber nach dem 2:4 sind wir noch einmal zurückgekommen.“

Florian Grillitsch: „Wir sind natürlich nicht zufrieden, in der ersten Hälfte haben wir es verpasst, ins Spiel zu kommen. Wir haben uns zu weit hinten reindrücken lassen und zu viele Bälle verloren. In der zweiten Hälfte haben wir es dann sehr gut gemacht und noch bis zum 3:4 aufgeholt. Wir haben noch auf das 4:4 gedrängt, es jedenfalls versucht, aber leider trotz der vielen Chancen, die wir uns herausgespielt haben, nicht geschafft. Der Schlüssel für das Spiel lag in der ersten Hälfte, in der wir leider zu einfache Gegentore bekommen haben. Am Samstag in Freiburg wollen wir es besser machen.“

Alfred Schreuder: „Glückwunsch an den FC Bayern München. Sie haben verdient gewonnen. Uns hat nach der Führung der Mut gefehlt. Wir hatten dazu ein paar schwache Momente in der Defensive und lagen dann 1:3 zur Pause hinten. In der zweiten Hälfte haben wir es deutlich besser gemacht. Wir waren mutiger und haben uns mehrere Chancen herausgespielt. Ich muss meine Mannschaft für die zweite Hälfte loben. Wir haben bei einer europäischen Spitzenmannschaft gespielt. Jetzt gilt der Fokus auf die Liga. Ich habe viel Vertrauen in die Jungs.“

Hansi Flick (Trainer FC Bayern München): „Ich war mit der ersten Hälfte sehr zufrieden. Die Mannschaft ist nach dem Rückstand sofort wieder gut reingekommen. Wir wussten, dass Hoffenheim eine gute Spielphilosphie hat. In der zweiten Hälfte war die Intensität in unserem Spiel nicht mehr so hoch. Daher hat Hoffenheim die eigene Qualität besser ausspielen können. Wir müssen darüber reden, dass wir nochmal ins Schwimmen kommen.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben