Alle Ergebnisse
FRAUEN
22.07.2019

Drei Unentschieden und ein Besuch bei den Waldpiraten

Für die TSG-Frauen stand am Wochenende nicht nur ein Testspiel gegen die U16 des FC Astoria Walldorf auf dem Programm, das mit 1:1 (0:1) endete. Am Samstag besuchte das Team von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann nach einer Trainingseinheit am Vormittag das Waldpiraten-Camp der Deutschen Kinderkrebsstiftung. Die U20 trennte sich mit 1:1 (0:0) vom SV Weinberg, auch für die U17 gab es ein Remis (1:1 gegen SC Sand II).

„Es war eine tolle Erfahrung für jede von uns“, erzählt Judith Steinert vom Nachmittag bei den Waldpiraten. Im Rahmen des Projekts Kick it like Lira entschieden sich die TSG-Frauen für die Unterstützung des Freizeitcamps der Deutschen Kinderkrebsstiftung für krebskranke Kinder und deren Geschwister. „Die Kinder haben uns zunächst das Gelände mit ihren Unterkünften gezeigt“, so Steinert. „Dann hat sich ein Teil draußen beim Frisbee spielen ausgetobt, für mich und andere ging es in die Kreativwerkstatt zum Malen.“ Seit 2003 werden am Rande des Heidelberger Stadtwalds Camps angeboten, neben Spaß in der Natur bei Klettern, Wandern und Kanu fahren, stehen Gruppenerfahrungen und erlebnispädagogische Inhalte im Vordergrund. „Die Kinder haben stolz ihre Kunstwerke gezeigt und sich Autogramme von uns geholt“, berichtet Steinert. „Sie haben viel von sich und dem Camp erzählt.“ Zum Abschluss sangen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Camps noch ein Lied und verteilten Armbänder an die TSG-Spielerinnen. Das Motto der schwerkranken Kinder: Eins werde ich niemals tun: Aufgeben.

Am Sonntag ging es für das Team von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann wieder auf den Fußballplatz. Von den U16-Junioren des FC Astoria Walldorf trennte sich die TSG durch einen Treffer von Tabea Waßmuth (63.) mit 1:1 (0:1). Zum gleichen Ergebnis kamen auch die Testspiele der U20, die gegen den SV Weinberg antrat (Tor: Mayalu Rausch, 86.), und der U17, die sich gegen die Frauen II des SC Sand stark präsentierte (Tor: Antonia Münch, 31.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben