Alle Ergebnisse
CAMPUS
22.05.2019

TSG-Expertise für die Prüfungen im Sport-Abitur

„Fit ins Abi“ – so heißt das Programm, das der TSG AOK Campus im vergangenen Jahr erstmals aufgelegt hat, um die Sport-Abiturienten der Region um Sinsheim auf die Prüfungen vorzubereiten. An vier Terminen von April bis Mai kamen knapp 20 Schülerinnen und Schüler in den Genuss der Expertise von ausgebildeten TSG-Trainern.

Für die zweite Auflage von „Fit ins Abi“ machte Manuel Sanchez vom TSG AOK Campus an neun ausgewählten Schulen Werbung und bot Termine für die Sportarten Fußball, Leichtathletik, Volleyball, Handball und Basketball an. Die Resonanz war groß, so dass sich ausreichend Interessenten für die vier jeweils zweistündigen Einheiten fanden.

Der Fußball wurde von Organisator Sanchez, der nebenbei auch U12-Co-Trainer bei der TSG ist, selbst abgedeckt, den Leichtathletik-Part übernahm Nadine Gayer (Athletik- und Rehatrainerin der U14 der TSG) und die ehemalige Bundesligaspielerin des TV Sinsheim Jule Schneider, die sich bei Anpfiff ins Leben um die Laufbahnbegleitung der TSG-Spieler kümmert, verbesserte die Volleyball-Fähigkeiten der angehenden Abiturienten.

Als Trainingsstätten standen je nach Sportart und Wetter der Schulsportplatz und die Sporthalle in Hoffenheim sowie das Helmut-Gmelin-Stadion in Sinsheim zur Verfügung. Im Fußball etwa verfeinerte Sanchez das Spiel der Jungs und Mädchen im Drei-gegen-Drei, Sieben-gegen-Sieben oder durch das gezielte Training technischer Elemente.

„Wir sind sehr zufrieden mit der zweiten Reihe unseres Abiturvorbereitungsprogramms“, so Sanchez. „Die Resonanz war im Vergleich zu 2018 größer, was uns sehr freut und uns in dem Vorhaben, das Angebot fortzuführen und auszubauen, bestärkt.“ Geplant, aber noch nicht spruchreif, sind die Einführung weiterer Einheiten und eines theoretischen Teils. „Wir hoffen, dass wir den Teilnehmern ein gutes Training bieten konnten, von dem sie im Hinblick auf die praktische Prüfung optimal profitiert haben.“

„Schade, dass das Training vorbei ist“

Bei den Schülern kam das Programm jedenfalls gut an. „Ich finde die Idee für die Abiturvorbereitung sinnvoll und kann künftigen Abiturienten die Teilnahme nur empfehlen, da man einerseits super vorbereitet wird und es andererseits auch sehr viel Spaß gemacht hat“, sagte etwa Katharina Gruhler vom Gymnasium in Neckargemünd. „Die Trainer waren super nett und ich finde es sogar ein bisschen schade, dass das Training vorbei ist, da ich mich sehr gut aufgehoben und für die Prüfung sehr gut vorbereitet gefühlt habe.“

Auch die Übungsleiter hatten während der vier Einheiten ihren Spaß. „Wir sind gemeinsam insbesondere auf die technischen Fertigkeiten und die individualtaktischen Vorgaben genau eingegangen und haben intensiv trainiert. Daher hoffe ich, dass die Teilnehmer optimal vorbereitet sind und eine gute Prüfungsleistung hinlegen werden“, so Volleyball-Trainerin Jule Schneider.

Die Leichtathletik-Verantwortliche Nadine Gayer sagte: „Es war schön anzusehen, dass unser Angebot auch in diesem Jahr wieder zahlreich angenommen wurde. Die angehenden Abiturienten haben sich von Woche zu Woche gesteigert. Einem erfolgreichen Sportabitur kann demnach nichts mehr im Weg stehen. Ich drücke allen die Daumen und bin mir sicher, dass sie sich für ihren Trainingsfleiß belohnen werden.“

Organisator Sanchez gab den Teilnehmern abschließend ebenfalls beste Wünsche mit auf den Weg: „Wir bedanken uns bei allen Sportlerinnen und Sportlern für ihr Engagement und ihre Teilnahme und wünschen natürlich allen viel Erfolg und gutes Gelingen!“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben