Alle Ergebnisse
FRAUEN
29.04.2019

U20 verliert auch gegen Jena

Für die U20 der TSG verläuft die Rückrunde in der 2. Bundesliga weiterhin alles andere als nach Plan. Gegen den FF USV Jena kassierte die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht am Sonntag ihre vierte Niederlage in Folge. Beim 0:2 (0:1) tat sich die TSG erneut besonders im ersten Durchgang schwer, Lisa Seiler entschied die Partie mit einem Doppelpack (25., 72.).

Erst drei Siege feierte die U20 seit der Winterpause, mit elf Punkten belegt die TSG in der Rückrunden-Tabelle den neunten Platz. So rutschte die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht trotz starker Hinrunde auch im Gesamtklassement auf den siebten Rang ab. Am Sonntag kassierte die U20 gegen den FF USV Jena ihre vierte Niederlage in Folge. Der Bundesliga-Absteiger präsentierte sich im Ensinger Stadion von Beginn an bissig, ging robust in die Zweikämpfe und störte den Spielaufbau der TSG früh. Die Offensivpower der Gäste schien die TSG zunächst zu beeindrucken, denn immer wieder leistete sich die U20 gefährliche Abspielfehler. So ging Jena in der 25. Minute verdient in Führung. Zum wiederholten Male landete ein Pass der Hoffenheimerinnen genau in den Füßen des Gegners, Lisa Seiler erzielte mit einem halbhohen Schuss aus 18 Metern das 1:0. Mit dem Treffer fand die TSG etwas besser ins Spiel, machte aber weiter zu viele Fehler. Der FF USV Jena nutzte diese bis zur Halbzeitpause jedoch nicht, sodass es mit der knappen Führung für den Aufstiegsaspiranten in die Kabinen ging.

Bereits zu Beginn des zweiten Durchgangs präsentierte sich die U20 zielstrebiger und wacher. So kam die TSG auch zu ersten Torchancen, die beste vergab Vanessa Leimenstoll nach einer knappen Stunde, als sie den Ball nach einem Getümmel im Strafraum nicht platziert genug aufs Tor brachte, sodass Jenas Schlussfrau Sarah Hornschuch den Schuss mit den Fingerspitzen abwehren konnte. Die TSG blieb fortan spielbestimmend und kombinierte sich immer wieder in die Gefahrenzone, Jena blieb über Konter gefährlich. Während die U20 am Ausgleich scheiterte, erzielte Lisa Seiler auf der Gegenseite den zweiten Treffer für Jena. Nach einem Einwurf landete der Ball direkt vor den Füßen der Angreiferin, die Torhüterin Friederike Abt mit einem Schuss in den Winkel keine Abwehrchance ließ (72.). Zwar bemühte sich die TSG in der Schlussphase um den Anschlusstreffer, biss sich an der robust und konsequent verteidigenden Gäste-Defensive aber die Zähne aus, sodass es am Ende beim 0:2 (0:1) blieb. Am kommenden Wochenende reist die TSG zur U20 des 1. FFC Turbine Potsdam.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben