Alle Ergebnisse
FRAUEN
26.04.2019

Schwere Aufgabe für U20

Die U20 der TSG empfängt am Sonntag (11 Uhr) den FF USV Jena im Ensinger Stadion in St. Leon. Der Bundesliga-Absteiger kämpft noch um den direkten Wiederaufstieg, die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht will Jena nach der enttäuschenden Niederlage in Frankfurt Paroli bieten und Punkte holen.

Siegfried Becker und Lena Forscht über…

…den Gegner.

„Der FF USV Jena galt schon vor der Saison als einer der Top-Favoriten für den Aufstieg in die Bundesliga. Zunächst hatte unser nächster Gegner aber mit einer längeren Schwächephase zu kämpfen, ist nun aber wieder mitten im Kampf um die oberen Plätze. Jena hat die Vorteile einer ersten Mannschaft, ein paar Spielerinnen haben bereits Erfahrung in der Bundesliga gesammelt. Die Jenaerinnen spielen sehr robust, im Hinspiel haben sie vor allem auf eine gut organisierte Defensive gesetzt. Sie werden bei uns auf jeden Fall Punkte mitnehmen wollen, um sich die Chancen auf den Aufstieg nicht zu vermasseln.“

…das Personal.

„Lisann Kaut hat sich in Frankfurt am Sprunggelenk verletzt und fällt definitiv für das Spiel gegen den FF USV Jena aus. Auch Anna Hausdorff muss mit ihrer Knieverletzung weiterhin passen. Louisa Binley kämpft noch mit muskulären Problemen, Meryem Cal ist langsam auf dem Weg zurück ins Mannschaftstraining.“

…die sportliche Situation.

„Die Trainingswoche lief bisher gut, aber das tat sie auch vor dem Spiel gegen die U20 des 1. FFC Frankfurt, in dem wir es uns mit einer unkonzentrierten Leistung selbst schwergemacht haben. Darauf wollen wir aber nicht noch herumhacken, sondern uns auf die anstehenden Aufgaben konzentrieren. Wir wollen gegen den FF USV Jena unbedingt wieder punkten und dem starken Gegner ordentlich Paroli bieten. Wir sind nach der Partie in Frankfurt auf Wiedergutmachung aus!“

Die bisherigen Duelle:

In der Hinrunde der laufenden Saison trafen die U20 und der FF USV Jena erstmals aufeinander. Nach sechs Spieltagen ohne Niederlage musste sich die TSG im November beim Bundesliga-Absteiger mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Dabei tat sich die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht insbesondere im ersten Durchgang schwer und geriet nach einem Eckball in Rückstand (21.). Trotz Leistungssteigerung nach der Pause reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn. „Es war eigentlich ein klassisches 0:0-Spiel“, resümierte das U20-Trainerduo.

Die Form des Gegners:

Nach zehn Jahren in der Bundesliga brauchte der FF USV Jena als Absteiger in die 2. Liga ein wenig Anlaufzeit. Erst ab dem neunten Spieltag fingen sich die Jenaerinnen und kletterten von den Rängen im Tabellenkeller langsam nach oben. Mittlerweile belegt der FF USV Jena den sechsten Platz und sammelte nur einen Zähler weniger als die TSG. Trotz einer knappen Niederlage gegen den 1. FC Köln (0:1) am vergangenen Spieltag belegt der Bundesliga-Absteiger immer noch den zweiten der beiden Aufstiegsplätze.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben