Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
17.09.2018

U17 verpasst Dreier gegen Sindelfingen

Die U17 trennte sich am zweiten Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd mit 1:1 (0:0) vom VfL Sindelfingen. Im heimischen Ensinger Stadion verpasste die Mannschaft von Melanie Fink und Dominik Hager im ersten Durchgang mehrfach knapp den Führungstreffer und geriet nach der Pause in Rückstand (53.). In der 68. Minute traf Anouk Blaschka zum verdienten Ausgleich.

Mit nur einem Punkt mussten sich am Samstag die U17-Juniorinnen begnügen. Im Duell mit dem VfL Sindelfingen kam die TSG nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. „Die Punkteteilung geht im Großen und Ganzen in Ordnung“, resümierte U17-Trainerin Melanie Fink. „Wir hatten zwar deutlich mehr Chancen als Sindelfingen, doch unser Gegner war vor dem Tor effizienter.“ Im Ensinger Stadion entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Anfangsphase. Nach einer Viertelstunde erarbeitete sich die TSG dann die ersten guten Torchancen, Donata von Achten und Ilire Shala verpassten den Führungstreffer jedoch aus aussichtsreicher Position. In Folge war die Mannschaft von Fink und Hager das aktivere Team, doch Sindelfingen blieb insbesondere über Standards gefährlich. Noch vor der Pause spielte sich die TSG erneut gefährlich vor das Tor, doch Lina-Marie Müller und Donata von Achten wurden mit Fouls am Abschluss gehindert.

Im zweiten Durchgang machte dann auch der VfL Sindelfingen Dampf und die Angriffe der Gäste wurden zielstrebiger. In der 53. Minute nutzte Noelle Maier die gute Phase ihres Teams zur Führung. „Wir haben am Samstag aber erneut gezeigt, dass wir uns trotz Rückstand nicht aufgeben“, lobte Fink. „Nach dem Gegentreffer haben wir nochmal richtig Druck gemacht.“ Ann-Sophie Braun setzte das Leder zwei Mal knapp am Tor vorbei, in der 68. Minute erzielte Anouk Blaschka dann aber mit einem Schuss aus dem Strafraumgetümmel den verdienten Ausgleich. In der Nachspielzeit hatte die Torschützin sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, einen Freistoß kratzte Sindelfingens Schlussfrau aber aus dem Toreck. „Bei einer besseren Chancenauswertung hätten wir drei Punkte mitnehmen können“, betont die U17-Trainerin. „Dennoch können wir zufrieden sein, am Ende einen Zähler mehr auf dem Konto zu haben.“ Am kommenden Samstag (12 Uhr) tritt die TSG beim TSV Crailsheim an.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben