Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
20.11.2017

Enttäuschender Auftritt der U17 gegen Crailsheim

Die U17-Juniorinnen sind mit einer Niederlage in die Rückrunde der Saison 2017/18 gestartet. Der TSV Crailsheim bestrafte die schwache Leistung der Mannschaft von Uwe Andorfer und Andy Zehnbauer mit einem 0:1 (0:1). Mit der dritten Saisonniederlage vergrößerte sich der Rückstand auf Spitzenreiter SC Freiburg auf acht Punkte.

Nach einer guten Vorrunde enttäuschten die U17-Juniorinnen der TSG am Samstag beim Rückrundenauftakt gegen den TSV Crailsheim. „Es hat die Mannschaft gewonnen, die den Sieg mehr wollte“, haderten Uwe Andorfer und Andy Zehnbauer nach der 0:1 (0:1)-Niederlage. „Wir haben vorher gewarnt, dass wir Crailsheim nicht unterschätzen dürfen.“ Im Ensinger Stadion in St. Leon spielte die TSG eine gute Anfangsphase und kam schnell zu Chancen. Nele Bauer tankte sich über links durch, verpasste dann jedoch den Pass ins Zentrum. Fabienne Walaschewski brachte den Ball allein vor der Gäste-Torhüterin nicht im Netz unter. Die fehlende Konsequenz bestrafte der TSV Crailsheim. Nach einem unnötigen Ballverlust verteidigte die TSG nicht entschlossen genug und eine Angreiferin Crailsheims legte sich das Leder freistehend an Torhüterin Saskia Wagner vorbei. Dabei kam sie zu Fall und Ines Husic verwandelte den fälligen Strafstoß zur Führung (6.). „Anschließend waren wir total von der Rolle“, so Andorfer und Zehnbauer. „Wir haben die Zweikämpfe nicht mehr angenommen und waren nicht präsent.“ Viele Fehlpässe und ein bissiger Gegner sorgten für ein hektisches Spiel, in dem es bis zur Halbzeit zu keinen Torchancen mehr kam.

Im zweiten Durchgang mühte sich die TSG, ins Spiel zu finden. Die U17 war nun etwas aufgeweckter, kam aber dennoch nicht in Tritt. Es entwickelte sich eine zerfahrene Partie. Der TSV Crailsheim stand über weite Strecken tief in der eigenen Hälfte, die Konter wurden oft gefährlich. So parierte Saskia Wagner bei einem platzierten Fernschuss stark (73.). Drei Minuten vor Spielende vergab die TSG dann die große Chance zum Ausgleich. Nach einem Angriff über links schob Nele Bauer den Ball nach einem Querpass aus kurzer Distanz aber neben das Tor. „Ein Unentschieden oder ein knapper Sieg für uns wäre auch in Ordnung gegangen“, resümierte das TSG-Trainerteam. „Wir dürfen uns aber nicht beschweren. Crailsheim hat um jeden Zentimeter gekämpft und wir eben nicht.“ Eine deutliche Leistungssteigerung brauchen die U17-Juniorinnen am kommenden Samstag (14 Uhr). Dann gastiert die TSG beim 1. FC Nürnberg. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben