Alle Ergebnisse
CAMPUS
21.06.2016

U12 furios und erst im Finale zu stoppen

Beim Jubiläumsturnier des SV Sandhausen hat die U12 der TSG einen starken Eindruck hinterlassen und in einem hochklassigen Teilnehmerfeld den zweiten Platz erreicht. Am Ende musste die Mannschaft von Trainer Paul Tolasz (Bild) nur dem 1.FC Nürnberg den Vortritt lassen.

Mit dem FC Bayern München, Bayer Leverkusen, dem 1.FC Köln oder dem VfB Stuttgart befanden sich einige klangvolle Namen in der Teilnehmerliste des Turniers in Sandhausen. Im Elf-gegen-Elf mussten sich die Tolasz-Schützlinge jeweils über eine Spielzeit von 20 Minuten mit ihren Kontrahenten messen.

Nach Siegen gegen Leverkusen (1:0), den FC-Astoria Walldorf (1:0), den VfB Stuttgart (1:0) sowie die TSG Weinheim (9:0) schlossen die Kraichgauer ihre Gruppe als souveräner Gruppenerster ab. Dies war gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Endrunde, in der es in einer Dreiergruppe weiterging.

Auch hier blieb die Bilanz der U12-Talente makellos. Nach einem 4:0-Erfolg gegen den 1.FC Kaiserslautern wurde auch der 1.FC Nürnberg mit 2:0 besiegt. In beiden Spielen trat die TSG äußerst dominant und souverän auf. Im Halbfinale hieß der Gegner dann wie schon in der Vorrunde Bayer Leverkusen und der Sieger erneut TSG Hoffenheim – diesmal durch einen klaren 3:0-Sieg, an dem auch Keeper Max Weiss mit einigen starken Paraden einen gehörigen Anteil hatte.

Abschluss der U12-Zeit am Wochenende in Mutschelbach

Auch im Finale war der Gegner den TSG-Junioren bereits bekannt. Es ging erneut gegen den 1.FC Nürnberg. „Leider haben die Jungs ausgerechnet im Finale ihr schlechtestes Spiel im Turnier gemacht“, musste Tolasz im Nachhinein feststellen. Zu hektisch, zu wild und ohne Ruhe im Spielaufbau agierten seine Spieler. Nach einem Ballverlust und einem anschließenden langen Ball trafen die Franken zum 1:0, was am Ende auch für den Turniersieg reichte.

Tolasz war dennoch zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Es war ein tolles Turnier unserer Jungs. Sieben Siege in acht Spielen und ein Torverhältnis von 21:1 belegen das sehr gut.“

Bevor die Talente aus dem 2004er-Jahrgang in die U13 aufrücken, spielen sie am kommenden Wochenende in Mutschelbach ihr letztes Turnier als U12. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben