Alle Ergebnisse
CAMPUS
23.05.2014

Alfons Amade: Vom Kinderperspektivteam in die Nationalmannschaft

Vor vier Jahren spielte Alfons Amade noch im Hoffenheimer Kinderperspektivteam unterhalb der U12. In dieser Woche kam der C-Jugendliche zwei Mal für die deutsche U15-Nationalmannschaft in Testspielen gegen die Niederlande zum Einsatz – und hinterließ einen ordentlichen Eindruck.

Im Gegensatz zu acht seiner Teamkollegen war es für „Alfi“ kein Debüt, er hatte bereits ein Länderspiel im DFB-Trikot absolviert. Bei brütender Hitze kam es am Dienstag in der „Arena Weingarten“ in Weingarten (Pfalz) zum ersten Aufeinandertreffen mit der „Elftal“.

Vor den Augen seines Hoffenheimer Trainerstabs um Chefcoach Wolfgang Heller wurde Amade auf der für ihn ungewohnten Position des linken Außenverteidigers eingesetzt. Vor 1.200 Zuschauern glich Robin Schoonbrood (PSV Eindhoven) die frühe Führung durch den Wolfsburger David Nieland (8.) in der 17. Minute aus – dabei blieb es bis zum Schluss. Amade stand über die komplette Spielzeit – ausnahmsweise wurden 80 anstatt der in dieser Altersklasse üblichen 70 Minuten gespielt – auf dem Rasen.

Am Donnerstag feierte die Elf von Bundestrainer Frank Engel im zweiten Test gegen „Oranje“ in Kandel einen 2:0 (1:0)-Erfolg. Die Tore fielen vor 1.300 Zuschauern im Bienwaldstadion in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sowie kurz nach Wiederanpfiff. Erneut war der Hoffenheimer 80 Minuten im Einsatz. „Alfi hat sich in beiden Partien gut präsentiert“, freute sich Heller über den gelungenen Auftritt seines Schützlings.

Am Wochenende ist für Alfons Amade wieder Liga-Alltag angesagt. Am Samstag, 15 Uhr, trifft die U15 der TSG 1899 Hoffenheim im Helmut-Gmelin-Stadion auf die SpVgg Greuther Fürth.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben