Alle Ergebnisse
CAMPUS
09.03.2014

U17 entführt drei Zähler aus der Grünwalder Straße

Mit einem verdienten 2:1 (1:1)-Erfolg kehrte die U17 von ihrem Auswärtsspiel beim TSV 1860 München zurück. „Ich bin hochzufrieden“, freute sich Trainer Jens Rasiejewski. „Die Jungs haben einen dominanten Auftritt hingelegt und waren sehr konsequent.“

Von der unglücklichen Heimniederlage vor zwei Wochen gegen den 1.FC Nürnberg zeigten sich die Hoffenheimer, für die Johannes Kölmel nach langer Verletzungspause sein Comeback gab, völlig unbeeindruckt und nahmen an der Grünwalder Straße früh das Heft in die Hand. Nach einer halben Stunde gerieten sie allerdings zunächst einmal in Rückstand, als der Junglöwe Eric Weeger einen Freistoß zur Führung für die Platzherren einköpfte.

Die Reaktion der Rasiejewski-Elf ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nur eine Minute später war Robin Hack mit dem Ausgleich zur Stelle, als der dem 1860-Keeper Max Engl die Kugel abluchste und vollstreckte (31.).

„Wir haben auch in der zweiten Halbzeit richtig Druck gemacht“, so Rasiejewski. Als Adrian Beck über die linke Seite in den Strafraum eindrang und gefoult wurde, markierte Hack vom Elfmeterpunkt den 2:1-Siegtreffer (49.). Die Entscheidung war das zwar noch nicht, doch ließ die TSG-Abwehr keine Torchancen mehr zu, gefährlich wurde es lediglich bei Standards.

„Das war eine reife Leistung“, lobte der Coach die mannschaftlich geschossene Leistung seines Teams.

TSV 1860 München – TSG 1899 Hoffenheim 1:2 (1:1)

München: Engl – Heinrich, Haderecker, Greger, Nicklas, Wieners (59. Duman), Stingl, Weeger, Fuchs, Uduokhai, Gambos.

Hoffenheim: Köbbing – Kapp, Geiger, Lorenz, Hoffmann, Bender, Beck (73. Çevik), Nufer, Stüber, Bühler (64. Kölmel), Hack (80. Åžentürk).

Tore: 1:0 Weeger (30.), 1:1 Hack (31.), 1:2 Hack (49., Foulelfmeter). Zuschauer: 65. Schiedsrichter: John Köber (Dresden). Karten: Gelb für Duman / Geiger, Bender.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben