Alle Ergebnisse
PROFIS
26.04.2010

Nachgefragt bei Vedad Ibisevic

Mit seinen beiden Toren in der Anfangsviertelstunde ebnete er den Weg zu einem ungefährdeten 5:1-Erfolg gegen den Hamburger SV und erzielte ganz nebenbei Hoffenheims hundertstes Bundesligator. achtzehn99.de hat bei Vedad Ibisevic einmal nachgefragt.

Vedad, ein deutliches 5:1 gegen den HSV. Wie erklärst Du Dir die Leistungsexplosion?

Nach den Ergebnissen vom Samstag war klar, dass uns rechnerisch nichts mehr passieren konnte, wir befreit aufspielen und uns nur auf unsere Aufgabe konzentrieren können. Wir wussten auch, dass der HSV etwas müde und die Partie am Donnerstag gegen Fulham schon in den Köpfen der HSV-Spieler war. Das haben wir ausgenutzt. Das frühe Tor hat uns natürlich dabei geholfen.


Deine beiden Treffer in der Anfangsphase waren die Tore 100 und 101 in der Vereinsgeschichte von 1899 Hoffenheim. Auch das erste Bundesliga-Tor in Cottbus ging auf dein Konto. Was bedeutet Dir persönlich dieser Eintrag in die Geschichtsbücher?

Es ist eine schöne Sache, keine Frage. Aber viel schöner war es, dass uns das Tor Sicherheit gegeben hat und wir unseren Fans endlich wieder ein tolles Spiel zeigen konnten. Es ist ein überragendes Gefühl, endlich mal wieder ein Spiel gewonnen zu haben.


Dietmar Hopp feiert heute seinen 70. Geburtstag, Ihr habt ihm mit einer tollen Vorstellung ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk gemacht.

Ja, das stimmt. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Nicht nur für Dietmar Hopp, auch für unser gesamtes Umfeld. Ich bin froh, dass es so gut geklappt hat und wir Dietmar Hopp drei Punkte zu seinem Geburtstag schenken konnten. Ich wünsche ihm alles Gute, Gesundheit und eine schöne Geburtstagsfeier.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben