Alle Ergebnisse
AKADEMIE
07.05.2019

U17-EM: Bogarde weiter, DFB-Trio ausgeschieden

Die deutsche Gruppe bei der U17-EM in Irland war schwierig – und nach zwei Spielen ist das DFB-Team mit den drei Hoffenheimern Maximilian Beier, Marco John und Kerim Çalhanoğlu leider bereits ausgeschieden. Das Team von Trainer Michael Feichtenbeiner unterlag in Waterford Spanien im zweiten Gruppenspiel mit 0:1 (0:0). Melayro Bogarde (Bild) und „Oranje“ stehen hingegen nach einem fulminanten 5:2-Erfolg gegen England bereits im Viertelfinale.

„Das ist ein bitterer und trauriger Moment für unsere Mannschaft. Die Jungs sind sehr enttäuscht und wollten unbedingt, dass die EM über die Gruppenphase hinaus für uns weitergeht“, erklärte Feichtenbeiner nach dem Spiel. „Wir haben einen hohen Aufwand betrieben, dem Gegner wenige Torchancen ermöglicht und sind ein kalkuliertes Risiko eingegangen, weil wir um die für uns schwierige Tabellensituation wussten. Leider haben wir unsere Ansätze und Möglichkeiten nicht in einen Treffer umwandeln können“, so der Trainer weiter. Besonders bitter: Durch das frühzeitige Ausscheiden – nach dem 1:3 im Auftaktmatch gegen Italien ist ein Weiterkommen nicht mehr möglich – ist auch die Qualifikation für die U17-WM futsch. Hierfür wäre Platz fünf nötig gewesen.

Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, in einer spannenden Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse: Erst setzte Karim Adeyemi den Ball nach feinem Solo ans Außennetz (78.), dann wurde Pablo Moreno von Keeper Tim Schreiber im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte den fälligen Elfmeter selbst (79.). Der deutsche Nachwuchs gab sich nicht geschlagen und hatte durch einen Schlenzer von Adeyemi (86.) noch eine gute Ausgleichschance. In der 88. Minute tauchte der Angreifer alleine vor Ivan Martínez auf, brachte den Ball aber aus kurzer Distanz nicht am spanischen Keeper vorbei. Das TSG-Trio stand gemeinsam in der Startelf, John und Beier wurden kurz vor Schluss ausgewechselt, Çalhanoğlu spielte durch. Im abschließenden Spiel am Freitag gegen Österreich, das bislang ebenfalls beide Spieler verlor, geht es lediglich um Platz drei in der Gruppe.

Eine starke Vorstellung lieferten hingegen am Montag die Niederlande ab, die den Mitfavoriten England 5:2 (3:2) bezwangen. Zwei Mal geriet Oranje gegen die Young Lions im ersten Durchgang in Rückstand, doch Brian Brobbey und Naoufal Bannis glichen noch vor der Pause aus, ehe Sontje Hansen in der Nachspielzeit sogar noch das 3:2 gelang. Nach dem Wechsel schossen erneut Brobbey mit seinem dritten Turniertreffer und Naci Unuvar den klaren Sieg für die Elf von Bondscoach Peter van der Veen heraus. Bogarde und Co. treffen am Donnerstag auf Frankreich, sind aber schon jetzt sicher im Viertelfinale. Der Titelverteidiger steht somit dicht vor der WM-Qualifikation.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben