Alle Ergebnisse »
PROFIS
19.06.2017

TSG setzt weiter konsequent auf eigenen Nachwuchs

Die TSG integriert zwei weitere Nachwuchsspieler in ihren Profikader. Sowohl Verteidiger Stefan Posch (20) als auch Offensivspieler Robin Hack (18) erhalten einen bis zum 30. Juni 2020 datierten Lizenzspielervertrag und werden in der Vorbereitung in das Training des Bundesligisten einsteigen.

"Mit diesen Schritten wird deutlich, dass wir den Weg, Talente aus unserer eigenen Akademie und der U23 in den Profikader zu integrieren, konsequent weiterverfolgen und auch nach der erfolgreichsten Saison unserer Klubgeschichte nicht davon abweichen werden", sagt Alexander Rosen. Für den Direktor Profisport ist dies ein "deutliches Zeichen dafür, dass es die TSG mit ihren Versprechen, herausragenden Talenten auch erstklassige Perspektiven zu bieten, ernst meint". Die "hohe Durchlässigkeit von der Nachwuchs- in die Lizenzspielerabteilung ist sicher außergewöhnlich und macht deutlich, dass wir junge Spieler verantwortungsvoll und kontinuierlich weiterentwickeln".

"Gemäß unserer Vereinsphilosophie bildet die Arbeit mit j"Anpfiff ins Leben", der sich um die schulische wie berufliche Ausbildung kümmert.

Bereits in den vergangenen Jahren schafften zahlreiche Talente wie Philipp Ochs, Jeremy Toljan oder Nadiem Amiri den Sprung in das Bundesliga-Team der TSG sowie in die U-Mannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Als erster Spieler der achtzehn99-Akademie ging Niklas Süle den Weg bis in die A-Nationalmannschaft, mit der er aktuell am Confed-Cup in Russland teilnimmt. Die Lizenzspielerverträge für Stefan Posch und Robin Hack fügen dieser Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzu.

Stefan Posch wechselte im Sommer 2015 vom FC Admira Wacker Mödling in die U19 der TSG und wurde im Februar dieses Jahres von Chef-Trainer Julian Nagelsmann bereits in den 18er-Kader für das Bundesligaspiel gegen den SV Darmstadt 98 berufen. Der in Judenburg (Steiermark) geborene Innenverteidiger durchlief von der U16 an alle Auswahlmannschaften des Österreichischen Fußballbundes und ist aktueller U21-Nationalspieler der Alpenrepublik. Für die U23 der TSG bestritt er in der abgelaufenen Saison 30 Partien.

Robin Hack spielt bereits seit der U15 für die Hoffenheimer und gilt als vielversprechendes Offensivtalent. Der gebürtige Pforzheimer wurde von Nationaltrainer Frank Kramer in den vorläufigen Kader des DFB für die anstehende U19-EM in Georgien berufen und bereit sich aktuell mit seinen Vereinskollegen Dennis Geiger und Johannes Bender in Grassau auf das Turnier vor. Hack markierte in der abgelaufenen Saison bei seinen 21 Einsätzen 15 Tore.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben