Alle Ergebnisse
PROFIS
10.12.2019

„Wir haben zuletzt hervorragend gespielt“

Im Sommer wechselte Florian Niederlechner vom SC Freiburg zum FC Augsburg und ist bislang mit elf Scorerpunkten der erfolgreichste Angreifer. Im Interview mit achtzehn99.de spricht der 29-Jährige vor der Partie bei der TSG Hoffenheim (Freitag/20.30 Uhr, Liveticker auf achtzehn99.de) über die bisherige Spielzeit, seine persönliche Bilanz und die TSG.

Florian, Du bist im Sommer nach Augsburg gewechselt. Wie gefällt es Dir bislang?

„Sehr gut. Ich habe mich nach meinem Wechsel nach Augsburg schnell in der neuen Mannschaft und im Verein eingelebt. Es ist einfach schön, in der Nähe meiner Heimat Oberbayern Bundesliga spielen zu können.“

Mit sieben Toren und vier Vorlagen bist Du Augsburger Top-Scorer. Bist Du mit Deiner Ausbeute zufrieden?

„Für einen Stürmer ist es immer wichtig, effektiv zu sein und eine gute Torquote zu haben. Gerade auch, wenn man neu zu einem Verein kommt. Ich kann zufrieden sein mit der bisherigen Ausbeute. Unabhängig davon steht der Erfolg der Mannschaft dennoch über allem und so lange wir die Spiele erfolgreich bestreiten, ist es mir egal, wer die Tore schießt.“

Nach 14 Spielen habt Ihr 17 Punkte. Stellt Euch diese Ausbeute zufrieden?

„Wir hatten zu Beginn der Saison einige Probleme mit den Ergebnissen und sind nicht so in die Saison gestartet, wie wir uns das erhofft hatten. Mittlerweile haben wir uns stabilisiert und gerade in den vergangenen Spielen hervorragend gespielt und gepunktet. Wir sind auf einem guten Weg und wollen weiter das Maximale herausholen.“

Am Freitag tretet Ihr bei der TSG an. Was erwartest Du für ein Spiel und wo siehst Du die Hoffenheimer Stärken?

„Auch Hoffenheim hatte keinen guten Saisonstart nach dem Weggang von Julian Nagelsmann. Danach haben Sie aber eine richtige Serie hingelegt. Es wird, wie immer in Hoffenheim, ein schwieriges Spiel. Aber wir haben zuletzt Selbstvertrauen getankt und werden alle geben, um endlich auch mal in Hoffenheim zu gewinnen.“

In der Hinrunde stehen noch drei Spiele bevor. Wie wichtig ist es, mit einem guten Gefühl und Erfolgen in die Pause zu gehen?

„Unsere Entwicklung stimmt. Wir haben aus den vergangenen vier Spielen zehn Punkte geholt und wollen in der englischen Woche vor der Pause unser Punktekonto so gut es geht weiter füllen. Damit wollen wir in Hoffenheim beginnen. Ein Polster auf die Abstiegszone würde uns sicher ein gutes Gefühl geben. Dennoch gilt es dann, nach der Pause besser in die Rückrunde zu starten als zu Beginn der Saison.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben