Alle Ergebnisse
PROFIS
29.07.2019

Alles klar: Top-Torjäger Skov stürmt für die TSG

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat den dänischen Nationalspieler Robert Skov verpflichtet. Der 23 Jahre alte Angreifer kommt vom amtierenden Meister FC Kopenhagen in den Kraichgau, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben hat.

Der schussstarke Offensivspieler weckte zuletzt nicht nur aufgrund seiner couragierten Auftritte bei der U21-Europameisterschaft in Italien viele Begehrlichkeiten. "Robert verfügt über einen außergewöhnlichen linken Fuß und eine fantastischen Schusstechnik, die ihn extrem torgefährlich macht", sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball. Er sei zudem "sehr spielintelligent und arbeitet hart und konsequent bei gegnerischem Ballbesitz", so Rosen. "Seine Variabilität und seine brandgefährlichen Standards werden unserem Offensivspiel eine weitere Komponente verleihen. Wir freuen uns auf einen richtig guten Typen, der bereits deutsch versteht und spricht, was die Integration sicher beschleunigen wird, aber wir werden ihm auch die notwendige Zeit geben bei uns anzukommen, sodass er sich in Ruhe entwickeln kann."

Imponierend war vor allem Skovs Bilanz in der abgelaufenen Saison, in der er den FC Kopenhagen mit 30 Treffern und zehn Vorlagen in den 34 Partien der regulären Saison sowie der sich anschließenden Play-off-Runde zum 13. Meistertitel führte. Dabei knackte er auch den 21 Jahre alten Liga-Torrekord, den der später für den FC Schalke o4 stürmende Ebbe Sand im Jahr 1998 für Brøndby IF aufgestellt hatte. 

"Hier wird hervorragende Arbeit geleistet"

"Natürlich freue ich mich sehr über die Erfolge in Dänemark. Aber nun ist es an der Zeit, mich auch in einer der stärksten Ligen der Welt zu beweisen", sagt Robert Skov. "Ich bin sehr ehrgeizig und bin davon überzeugt, dass die TSG Hoffenheim für mich der optimale Schritt ist, um mich auf hohem Niveau weiter zu entwickeln", ergänzt Skov mit Blick auf die "Entwicklung des Klubs in den vergangenen Jahren. Hier wird hervorragende Arbeit geleistet, was sich an den vielen jungen Fußballern, die es in Nationalteams geschafft haben, zeigt."

Insgesamt absolvierte Skov für Silkeborg IF und Rekordmeister FC Kopenhagen 127 Spiele in den Wettbewerben der dänischen Superligaen. Dabei markierte der Freistoßspezialist 46 Treffer und gab 24 Vorlagen. In der Europa League kam er acht Mal zum Einsatz (1 Tor). Sein Debüt in der dänischen A-Nationalmannschaft gab Skov am 10. Juni dieses Jahres beim 5:1-Erfolg der Dänen im EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien. Als Leistungsträger der U21-Auswahl markierte er in 21 Einsätzen zehn Tore, zuletzt traf er auch im Spiel gegen die DFB-Auswahl bei der EM (1:3).

Skov, der 2018 in Dänemark zum "Spieler des Jahres" gewählt wurde und aktuell als der wertvollste Spieler der Superligaen gilt, hat bereits drei Saisonspiele absolviert, da die Saison in Dänemark schon seit dem 14. Juli wieder läuft und der FC Kopenhagen auch in der Qualifikation für die Champions League antritt. Dort gab es zuletzt beim walisischen Vertreter New Saints einen 2:0-Erfolg, zu dem Skov einen Treffer beisteuerte.

Wie schon beim FC Kopenhagen, wird Robert Skov auch bei der TSG Hoffenheim die Rückennummer 29 tragen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben