Alle Ergebnisse
PROFIS
09.05.2019

Kerem Demirbay wechselt nach Leverkusen

Mit dem Ende der laufenden Saison wird Kerem Demirbay die TSG Hoffenheim verlassen. Der Mittelfeldspieler wechselt zum Liga-Konkurrenten Bayer 04 Leverkusen.

"Kerem ist ein herausragendes Beispiel für unsere erfolgreiche Philosophie, talentierte Spieler zu finden, sie zu fördern und auf ihr höchstes Leistungsniveau zu heben", sagt TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen. "Wir sind uns aber natürlich völlig im Klaren darüber, dass unsere Spieler Begehrlichkeiten bei anderen Klubs wecken, die teilweise über völlig andere finanzielle Ressourcen verfügen", sagt Rosen, der aber auch weiß, "dass sich Kerem diesen Schritt nicht leicht gemacht hat".  Das "Entdecken, Ausbilden und Fördern vielversprechender Spieler mit großem Entwicklungspotenzial" bleibe ebenso "Teil unserer Strategie wie das Generieren entsprechender Transfererlöse, um als Klub finanziell auf einer verlässlich stabilen Basis in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft blicken zu können". Kerem Demirbay wird damit nach Roberto Firmino (FC Liverpool) zum zweitteuersten Spielerverkauf der Klubgeschichte.

"Ich habe hier eine großartige Zeit erlebt, mich sportlich und menschlich enorm weiterentwickeln können und den Sprung zum Nationalspieler geschafft. Die TSG war für mich in den vergangenen Jahren der richtige Ort und wird es auch für viele andere Spieler noch sein. Ich verbinde mit Hoffenheim schöne Erinnerungen und eine große Dankbarkeit gegenüber allen im Verein und den Fans", sagt Kerem Demirbay, der versichert "in den anstehenden Partien alles für die TSG reinzuwerfen". Nach drei außergewöhnlichen Jahren sei jedoch für ihn "die Zeit gekommen, in den Westen zurückzukehren, in eine ebenfalls sehr spielstarke Mannschaft mit viel Potential."

Kerem Demirbay kam im Juli 2016 vom Hamburger SV, der ihn zuvor in die zweite Liga nach Düsseldorf ausgeliehen hatte, in den Kraichgau. Seitdem absolvierte er 71 Bundesliga-Spiele (12 Tore), 11 internationale Einsätze (5x Champions League, 2x Champions League Playoff, 4x Europa League) und 4 DFB-Pokalspiele für die TSG. In seiner Zeit in Hoffenheim reifte er zum A-Nationalspieler und wurde mit dem Team von Bundestrainer Joachim Löw 2017 Confederations-Cup-Sieger.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben