Alle Ergebnisse
PROFIS
10.03.2019

Grillitsch: "Es war ein wichtiger Sieg"

Das sagten Spieler und Trainer nach dem 2:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg.

Kevin Vogt: "Wir hatten in der ersten Hälfte die Möglichkeit, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Es war unnötig, dass wir die Nürnberger dann in der zweiten Halbzeit wieder ins Spiel haben kommen lassen. Sie haben es uns lange schwer gemacht, und so war es am Ende dann ein knappes Ergebnis. Unter dem Strich aber war es ein verdienter Sieg."

Florian Grillitsch: "Wenn man unsere Ambitionen kennt und die Ergebnisse gestern gesehen hat, war es sehr wichtig, heute zu gewinnen. Wir wollen noch nach Europa gekommen, dafür war es ein wichtiger Sieg. In der ersten Hälfte müssen wir einfach die Chancen besser nutzen und das 2:0 erzielen. Wir haben oft gut gespielt und verloren oder unentschieden gespielt, heute war es dagegen ein hart umkämpfter Sieg. Da dürfen wir uns jetzt auch nicht beschweren."

Ishak Belfodil: "Das Wichtigste sind die drei Punkte heute. Wir haben heute sicher kein gutes Spiel gemacht, aber wenn wir unsere Chancen nutzen und zur Halbzeit mit zwei oder drei Toren Unterschied führen, dann wird es nach dem Wechsel sehr leicht. Aber so hat Nürnberg weiter an die Chance geglaubt und entsprechend gekämpft bis zum Ende."

Andrej Kramaric: "Ich habe so ein hartes Spiel nicht erwartet. Nach dem 1:1 habe ich zu mir selbst gesagt: ‚Bitte nicht schon wieder.‘ Zum Glück haben wir ein zweites Tor geschossen und noch gewonnen. Das Wichtigste ist, dass wir drei Punkte geholt haben. Jetzt haben wir wieder Hoffnung, nächste Saison international zu spielen. Bei der ersten Szene war es nicht genug für einen Elfmeter, aber die zweite Situation war klar. Bei meinem Hackentreffer gehört natürlich auch Glück dazu, aber es war ein schönes und vor allem wichtiges Tor."

Julian Nagelsmann: "Ich war mit der ersten Hälfte sehr zufrieden. Da haben wir es sehr gut gemacht. Da gab es einige Situationen, wo wir das zweite Tor hätten machen können. Die zweite Hälfte war nicht mehr so berauschend. Nürnberg kam dann besser aus der Pause als wir. Die Umstellung auf die Viererkette hat uns gutgetan. In der Nachspielzeit hatten wir etwas Glück. Wir hatten in dieser Saison genug unglückliche Momente, da dürfen wir auch einmal Glück haben."

Boris Schommers (Trainer 1. FC Nürnberg): "Es war letztendlich ein verdienter Sieg für Hoffenheim. Meiner Mannschaft hat in der ersten Hälfte etwas der Mut gefehlt. In der zweiten Hälfte habe ich dann eine Leistungssteigerung gesehen. Leider haben wir dann noch das 1:2 kassiert. Wir hatten in der Nachspielzeit noch die Chance auf den Ausgleich. Leider hat es nicht geklappt."

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben