Alle Ergebnisse
FRAUEN
22.11.2018

U20 zum Bundesliga-Absteiger Jena

Für die U20 steht am Wochenende der 10. Spieltag in der 2. Liga an. Bereits am Samstag (11 Uhr) trifft die TSG auswärts auf den FF USV Jena, der in der vergangenen Saison noch in der Bundesliga spielte. Doch während die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht als Spitzenreiter in die Partie geht, kämpft Jena auf dem 13. Tabellenplatz noch mit Startschwierigkeiten.

Siegfried Becker und Lena Forscht über…

…den Gegner.

„Der FF USV Jena war für uns als Bundesliga-Absteiger einer der Kandidaten, der um den Aufstieg mitspielt. Der Saisonstart ist ihnen aber missglückt. Die Ergebnisse der vergangenen Spieltage zeigen jedoch, dass sich die Mannschaft mittlerweile gefunden hat und durchaus Qualität vorhanden ist. Für uns ist Jena sehr schwer einzuschätzen, wir erwarten aber erneut einen sehr körperlich spielenden Gegner, der wohl eher auf die Defensive setzen wird. Wir werden Jena aufgrund des Tabellenplatzes nicht fehleinschätzen, denn uns erwartet ein erfahrenes Team, das alles daransetzen wird, die Abstiegsplätze möglichst schnell zu verlassen.“

…das Personal.

„Katharina Naschenweng, Sophie Riepl, Klara Gorges und Luca von Achten fallen verletzungsbedingt weiter aus. Dana Leskinen befindet sich noch bei der U17-Weltmeisterschaft. Zur Verfügung steht uns aber wieder Laura Wienroither, die ihre Gelb-Sperre abgesessen hat.“

…die sportliche Situation.

„Die Stimmung ist gut und wir haben in dieser Trainingswoche erneut sehr konzentriert gearbeitet. Das zeigt einmal mehr, dass die Spielerinnen trotz des Erfolgs nicht zum Höhenflug ansetzen. Mit dem Sieg gegen den 1. FFC Frankfurt, der wie wir als U20 antritt, haben wir eine Pflichtaufgabe erfüllt. Beim FF USV Jena wollen wir uns öfter für unsere guten Spielzüge auch mit einem Tor belohnen. Dazu müssen wir in der Gefahrenzone noch präsenter sein und den entscheidenden Pass konsequenter spielen. Sehr zufrieden sind wir derzeit mit unserer Defensivleistung, das unterstreicht auch unsere gute Bilanz von nur sieben Gegentreffern. Wir erkennen die Spielsituationen immer besser und verhalten uns entsprechend. Mit Jena wartet erneut eine erfahrene Mannschaft auf uns, auf dem Kunstrasenplatz wollen wir unsere technische Stärke ausspielen.“

Die bisherigen Duelle:

Nach zehn Jahren in der Bundesliga verpasste der FF USV Jena in der vergangenen Saison den Klassenerhalt und tritt nun in der 2. Bundesliga an. Dementsprechend duellierte sich Jena in der Vergangenheit lediglich mit dem Bundesligateam der TSG. Die Bilanz von insgesamt zehn Aufeinandertreffen ist ausgeglichen. Beide Teams siegten jeweils drei Mal, vier Begegnungen endeten ohne einen Gewinner.

Die Form des Gegners:

Als Bundesliga-Absteiger tut sich der FF USV Jena, der im Sommer zahlreiche Abgänge verkraften musste, bisher schwer. Erst acht Punkte hat die Mannschaft von Trainer Steffen Beck auf dem Konto, sieben davon sammelte sie in den vergangenen vier Spielen. Erst schlug Jena den SV Weinberg (6:0), nach einer Niederlage gegen die U20 des VfL Wolfsburg holte der FF USV wichtige Zähler gegen die U20 der SGS Essen (3:1) und den 1. FC Köln (0:0).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben