Alle Ergebnisse
U23
23.11.2018

Niederlage bei Geiger-Comeback

Zum Rückrundenstart hat die U23 ihr Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Steinbach Haiger mit 1:2 (1:0) verloren. Thomas Gösweiner hatte für die frühe Führung gesorgt, doch in der zweiten Halbzeit gab "Hoffe zwo" das Spiel noch aus der Hand. TSG-Profi Dennis Geiger stand erstmal seit mehr als acht Monaten wieder in einem Pflichtspiel auf dem Platz und hielt 70 Minuten durch.

Personal & Taktik

Gegenüber dem 4:0-Erfolg vor zwei Wochen gegen Eintracht Stadtallendorf mischte U23-Chefcoach Marco Wildersinn seine Anfangsformation kräftig durch. Nur noch fünf Spieler fanden sich abermals unter den ersten Elf wieder. Neu dabei waren die Profiabstellungen Justin Hoogma, Dennis Geiger und Robin Hack sowie Torhüter Stefan Drljača, Mittelfeldspieler Andreas Ludwig, der diesmal als Kapitän auflief, und Domenico Alberico, der anfangs den Rechtsverteidiger gab und später auf die linke Seite wechselte.

Vor Torwart Drljača ließ Wildersinn mit einer Dreierkette spielen, die aus Moody Chana, Philipp Strompf und Hoogma bestand. Als Sechser agierte Geiger, der damit sein erstes Pflichtspiel seit Mitte März bestritt. Auf den Außenbahnen stellte Wildersinn diesmal Alberico und Nicolas Wähling auf. Ludwig und Hack besetzten das offensive Mittelfeld und spielten somit direkt hinter dem Sturmduo, das aus Thomas Gösweiner und David Otto bestand.

Bei Steinbach standen mit Wilfried Sarr und dem dynamischen Florian Heister zwei Spieler auf dem Platz, die beim 2:3 in Ulm nicht unter den ersten Elf waren. Mit Torhüter Tim Paterok kehrte auch ein ehemaliger TSG-Spieler zurück ins Dietmar-Hopp-Stadion. Zwischen 2010 und 2014 absolvierte der heute 26-jährige Keeper 23 Regionalliga- und drei A-Junioren-Bundesligaspiele für die TSG.

 

Die Szene des Spiels

Den Ausgleichstreffer der Steinbacher machte U23-Coach Wildersinn nach der Partie als den Schlüsselmoment für die Niederlage aus. Nach einem Ballverlust der TSG spielte der auffällige Budimbu seine Dynamik aus und der bullige Angreifer Candan zeigte seine Torjägerqualitäten und seinen guten Lauf. Es war sein fünftes Tor im vierten Spiel hintereinander und bereits das dritte, das er in Duellen gegen die U23 der TSG erzielte.

Die Zahl des Spiels 

5 - Nach fünf Heimspielen ohne Niederlage hat es "Hoffe zwo" nun mal wieder im Dietmar-Hopp-Stadion erwischt. Doch Steinbach war ein starker Gegner und in zwei Wochen kann gegen die TSG Balingen die nächste Heimserie gestartet werden.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II - TSV Steinbach Haiger 1:2 (1:0)
Hoffenheim: Drljača - Chana, Hoogma, Strompf - Geiger (70. Baumgartner) - Alberico, Wähling - Ludwig, Hack (75. Skenderović) - Otto (70. Ekene), Gösweiner.
Steinbach: Paterok - Al-Azzawe, Herzig, Strujic - Müller, Bisanovic - Heister, Sarr (46. Kunert) - Budimbu (89. Welker), Marquet - Candan (60. Göttel).
Tore: 1:0 Gösweiner (3.), 1:1 Candan (49.), 1:2 Müller (63., Foulelfmeter). Zuschauer: 190. Schiedsrichterin: Karoline Wacker (Marbach am Neckar). Karten: Gelb für Alberico, Drljača.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben