Alle Ergebnisse
FRAUEN
21.09.2018

U20 reist nach Wolfsburg

Für die U20 steht in der 2. Bundesliga am Wochenende die erste lange Auswärtsfahrt an. Am Sonntag (11 Uhr) trifft die TSG auf die U20 des VfL Wolfsburg, die in dieser Saison bereits sieben Punkte sammelte. Die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht will im Vergleich zur Partie gegen Saarbrücken einige Dinge besser machen, um die Rückreise nicht mit leeren Händen anzutreten.

Nach Siegfried Becker und Lena Forscht über…

…den Gegner.

„Mit dem VfL Wolfsburg erwartet uns eine junge Mannschaft, die aufgrund der U20-Regelung mit den Voraussetzungen spielt, die wir auch haben. Die Spielerinnen sind gut ausgebildet und entsprechend technisch versiert. Wir sehen das Duell als eine Begegnung zweier Teams auf Augenhöhe, wenngleich wir Wolfsburg nicht wirklich einschätzen können. Am vergangenen Wochenende hat sich unser Gegner mit Spielerinnen aus dem Bundesligakader verstärkt, mit Michaela Brandenburg hat Wolfsburg eine Führungsspielerin im U20-Team belassen.“

…das Personal.

„Klara Gorges fällt mit einer Sprunggelenksverletzung weiter aus, ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Lisann Kaut, die mit Leistenproblemen kämpft und Anna Hausdorff, die eine Gehirnerschütterung erlitten hat. Luca von Achten musste zudem krankheitsbedingt pausieren.“

…die sportliche Situation.

„Die Niederlage gegen den 1. FC Saarbrücken war natürlich enttäuschend, auch wenn das für uns absolut kein Beinbruch war. Die bessere Mannschaft hat gewonnen und es ist schön, dass wir in dieser Saison an Punkte kommen, an denen wir Fehler machen, aus denen wir dann lernen können. Wir haben gut dagegengehalten, stellen das Spiel aber unter das Motto: Es gibt noch was zu tun. Die Partie hat aber auch gezeigt, dass wir mit etwas mehr Entwicklungszeit sicherlich auch gegen einen starken Gegner wie Saarbrücken bestehen können. In Wolfsburg wollen wir nun schon einige Dinge besser machen. Das erste Ziel ist, kein Gegentor zu kassieren und dann vorne die Chancen noch besser zu nutzen. Wir wollen planvollen Fußball spielen und zu den Aufgaben, die uns die Wölfinnen stellen werden, die passenden Lösungen zeigen. Von unserer ersten weiten Auswärtsfahrten mit Punkten heimzukehren, wäre eine tolle Sache!“

Die bisherigen Duelle:

Schon mehrmals trafen die TSG und der VfL Wolfsburg II in Testspielen aufeinander. Das letzte Duell liegt aber bereits eineinhalb Jahre zurück. Die Partie am Sonntag ist die erste Pflichtspielbegegnung zwischen den beiden U20-Teams.

Die Form des Gegners:

Die U20 des VfL Wolfsburg ist mit einem 1:1 gegen die U20 des 1. FFC Turbine Potsdam in die Saison in der eingleisigen 2. Bundesliga gestartet. Am zweiten Spieltag stellten die Wölfinnen ihre Comeback-Qualitäten unter Beweis. Einen 0:2-Rückstand gegen den FC Bayern München II drehte der VfL zu einem 3:2-Sieg. Zuletzt siegte Wolfsburg knapp mit 1:0 (1:0) gegen den SV Weinberg, den entscheidenden Treffer erzielte Ereleta Memeti (39.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben