Alle Ergebnisse
FRAUEN
30.09.2018

Punkt knapp verpasst - TSG unterliegt Essen

Die TSG musste am 3. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga ihre erste Niederlage hinnehmen. In einer spannenden und umkämpften Begegnung unterlag die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann der SGS Essen mit 1:2 (1:1). Zum zwischenzeitlichen Ausgleich traf Fabienne Dongus (44.).

Taktik & Personal: 

Zwei erfolgreiche Anfangsformationen hatte Chef-Trainer Jürgen Ehrmann zum Start in die Allianz Frauen-Bundesliga bereits aufs Feld geschickt. Die Elf der Partie beim 1. FFC Frankfurt baute er gegen die SGS Essen auf zwei Positionen um. Luana Bühler rückte für Johanna Kaiser in die Innenverteidigung, für Franziska Harsch begann Dóra Zeller im zentralen Mittelfeld. 

Im ersten Durchgang zeigte die TSG zwei Gesichter. Die Gäste von der SGS Essen starteten im Dietmar-Hopp-Stadion mit hohem Tempo und kombinierten sich immer wieder durch die Hoffenheimer Defensivreihen. Nach einer knappen Viertelstunde ging die SGS gegen eine verunsichert und ängstlich wirkende TSG in Führung. Doch mit dem Gegentreffer schien die Mannschaft von Chef-Trainer Ehrmann ihren Mut zurückzufinden. Nach der Anfangsphase, die klar an die Essenerinnen ging, nahm die TSG das Heft in die Hand und drückte mit viel Herzblut auf den Ausgleich. Die Folge  in einer umkämpften Begegnung waren mehrere gute Chancen für das Heimteam. Hochverdient war dann das 1:1 durch einen furiosen Distanzschuss von Fabienne Dongus kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Mehr als unglücklich verlief dann der Start in die zweiten 45 Minuten. Ein Pass rutschte durch die Abwehrreihe der TSG und Nationalspielerin Lea Schüller traf zur erneuten Führung für Essen. Anschließend entwickelte sich ein munteres Hin und Her, bei dem die TSG alles für den Ausgleich tat, aber Essen immer wieder gefährliche Konter startete. Die besseren Chancen hatte im zweiten Durchgang die SGS, die aber mehrfach an TSG-Torhüterin Friederike Abt scheiterte. In der Schlussminute belohnten sich die Hoffenheimerinnen dann fast noch für viel Aufwand und Kampfgeist, doch Maxi Rall setzte den Ball nach einer Beuschlein-Flanke ans Außennetz, sodass es beim 2:1 für Essen blieb. Die erste Saisonniederlage der TSG vor einer erneut tollen Kulisse im Dietmar-Hopp-Stadion.

Die Szene des Spiels:

Im Dietmar-Hopp-Stadion lief bereits die Nachspielzeit. Im Halbfeld erkämpfte sich Jana Beuschlein engagiert den Ball und bediente Spielführerin Leonie Pankratz, die mit Tempo in Richtung des Gäste-Tors zog. Pankratz steckte durch auf die links mitgelaufene Beuschlein, die eine punktgenaue Flanke schlug. Am langen Pfosten lauerte Maxi Rall, die den Ball direkt verwertete. Die Zuschauer hatten den Jubelschrei bereits auf den Lippen, doch die Kugel landete am Außennetz. Es wäre der Treffer zum verdienten Ausgleich gewesen, doch das Glück war am dritten Spieltag nicht auf Seiten der TSG.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben