Alle Ergebnisse
FRAUEN
05.09.2018

DFB-Team zur WM, Schweiz muss in die Play Offs

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich mit zwei Siegen in den abschließenden Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaft 2019 qualifiziert. Die Schweiz hat die direkte Qualifikation hingegen verpasst und muss in den Play Offs um das einzige verbleibende WM-Ticket kämpfen. Die Österreicherinnen landeten in ihrer Gruppe ebenfalls auf Platz zwei.

Fünf TSG-Spielerinnen reisten in der vergangenen Woche zu ihren Nationalmannschaften, um sich im Endspurt der Qualifikationsrunde ein Ticket für die Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich zu sichern. Erfolgreich war dabei das DFB-Team, in dessen Kader auch TSG-Spielerin Maximiliane Rall stand. Gegen Island feierte die Mannschaft von Trainer Horst Hrubesch einen wichtigen 2:0-Erfolg, mit einem deutlichen 8:0 (3:0) gegen die Färöer sicherte sie sich die Teilnahme an der Weltmeisterschaft. Mittelfeldspielerin Rall schaffte bei beiden Begegnungen den Sprung in den Kader, muss aber weiter auf ihr Debüt im DFB-Trikot warten.

Trotz guter Ausgangslage verpasste die Schweiz die direkte WM-Qualifikation. Das Schweizer Nationalteam mit TSG-Innenverteidigerin Luana Bühler unterlag zunächst Schottland mit 1:2 (1:2), gegen Polen kam die Mannschaft von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg nicht über ein torloses Remis hinaus, sodass die Schottinnen in der Tabelle vorbeizogen. In beiden Partien kam Bühler über 90 Minuten zum Einsatz. Die Schweiz muss nun in den Play Offs um das letzte verbleibende WM-Ticket kämpfen. Gegner im Halbfinale, das Anfang Oktober mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wird, ist Europameister Niederlande, Belgien oder Dänemark.

Bereits vor der abschließenden Partie gegen Finnland stand fest, dass die Österreicherinnen keine Chance mehr auf die Teilnahme an der Endrunde in Frankreich haben würden. Denn am vorletzten Spieltag der Qualifikationsrunde sammelten mehrere Teams wichtige Punkte, sodass für die Mannschaft von Dominik Thalhammer die Chance, sich als einer der vier besten Gruppenzweiten für die Play Offs zu qualifizieren, nicht mehr bestand. Gegen Finnland feierte Österreich zum Abschluss einen 4:1 (2:1)-Sieg. Dabei traf TSG-Stürmerin Nicole Billa doppelt (14., 68.), Laura Wienroither und Jennifer Klein kamen nicht zum Einsatz.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben