Alle Ergebnisse
PROFIS
15.07.2018

WM: Kramaric unterliegt mit Kroatien

Der Angreifer der TSG Hoffenheim kam im Finale zum Einsatz, konnte das 2:4 gegen den neuen Weltmeister Frankreich aber nicht mehr verhindern. Die TSG ist dennoch stolz auf den ersten WM-Finalteilnehmer der Hoffenheimer Geschichte.

Nach einem furiosen Turnier haben Andrej Kramaric und die kroatische Nationalmannschaft die Krönung verpasst. Das Team mit dem Angreifer der TSG Hoffenheim unterlag Frankreich in einem packenden Finale 2:4 (1:2). Die Franzosen lösten damit die deutsche Nationalmannschaft als WM-Titelträger ab und holten den WM-Pokal nach 1998 zum zweiten Mal.

Andrej Kramaric kam im Finale in Moskau wie in den bisherigen sechs Spielen Kroatiens bei dieser WM zum Einsatz, konnte aber nach seiner Einwechslung in der 71. Minute nicht mehr für die Wende sorgen. Ein Eigentor von Mario Mandzukic (18.) und die Treffer von Antoine Griezmann per Elfmeter (38.), Kylian Mbappé (59.) sowie Paul Pogba (65.) hatten Frankreich bis dahin bereits deutlich in Führung gebracht, Ivan Perisic (28.) und Mandzukic (69.) aber jeweils für neue Hoffnung bei den kroatischen Fans gesorgt -  doch am Ende reichte es nicht zum herbeigesehnten ersten Titel für das Balkanland.

Rosen: "Schade, dass es für Andrej nicht gereicht hat“

Die TSG ist dennoch sehr stolz auf den 27-Jährigen, der den Klub bei der Weltmeisterschaft hervorragend vertrat und zum ersten Hoffenheimer Spieler wurde, der in einem WM-Finale stand. Sportdirektor Alexander Rosen richtete nach dem Abpfiff sofort lobende und tröstende Worte an den Vize-Weltmeister: "Schade, dass es für Andrej und sein Team am Ende nicht zum Titel gereicht hat. Dennoch können die Kroaten stolz sein, sie haben mit der Finalteilnahme für ihr Land Fußballgeschichte geschrieben. Jetzt darf sich Andrej erst einmal in seinem wohlverdienten Urlaub erholen und dann freuen wir uns, wenn er wieder zu uns stößt."

Andrej wird nach dem Empfang in der Heimat - der zweite Platz ist nach Rang drei 1998 der größte Erfolg in der kroatischen Fußballgeschichte - erst einmal seinen wohlverdienten Urlaub genießen können und erst nach dem Hoffenheimer Trainingslager in Windischgarsten Anfang August zur TSG zurückkehren.

Erhol Dich gut, Andrej - die gesamte TSG Hoffenheim ist stolz auf Dich!

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben