Alle Ergebnisse
PROFIS
12.07.2018

Kramaric: Ein Hoffenheimer im WM-Finale

Andrej Kramaric und die kroatische Nationalmannschaft haben Historisches geleistet: Erstmals steht Kroatien in einem WM-Finale. Nach dem 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen England steht das Land Kopf – und auch bei der TSG ist die Freude groß: Am Sonntag kann erstmals ein Spieler der TSG Hoffenheim Weltmeister werden.

Andrej Kramaric war eigentlich der perfekte Zeitzeuge – immerhin war er mittendrin im kroatischen Jubel-Orkan, der am Mittwochabend über Moskau hinwegfegte. Doch der Stürmer der TSG Hoffenheim konnte es trotz der maximalen Nähe nicht so recht glauben, was sich nach dem 2:1-Sieg nach Verlängerung im WM-Halbfinale gegen England abspielte: "Unwirkliche Szenen", schrieb er zu einem Video, dass er von der kroatischen Jubelfeier auf seinem Instagram-Account postete. Und dazu: "Kroatien, ich liebe Dich."

Auch bei der TSG Hoffenheim war der Jubel groß. Die Mannschaft hatte dem 27-Jährigen einige Stunden vor dem Spiel in einer Videobotschaft viel Glück für das Halbfinale gewünscht und zitterte vor den Fernsehern im Teamhotel in Garmisch-Partenkirchen mit ihrem Teamkameraden mit. Geschäftsführer Dr. Peter Görlich, der mit der Mannschaft im Trainingslager weilt, ist stolz auf den TSG-Spieler: "Andrej hat bereits Großes geleistet. Wir wünschen ihm natürlich, dass er nun auch den Titel holt. Ein TSG-Spieler im WM-Finale ist schon eine unglaubliche Geschichte, ein Hoffenheimer Weltmeister wäre die Krönung. Wir sind stolz auf Andrej und freuen uns, dass er die TSG auf der größten Bühne des Fußballs so brillant vertritt."

Kramaric bedankt sich für die Grüße der TSG

Andrej bedankte sich per WhatsApp für die Grüße aus Bayern. Doch bis Sonntag zählt natürlich nur die Nationalmannschaft. Wie schon nach den Siegen zuvor feierten die Kroaten den Erfolg mit entfesselten Tänzen undsangen das Volkslied "Moja Domovina" – "Meine Heimat". Der Jubel hatte schon auf dem Platz begonnen, mit unzähligen Fahnen ausgestattet versammelten sich die Spieler und Betreuer des Nationalteams zum Mannschaftsfoto, um den historischen Moment festzuhalten: Kroatien hat sich für das WM-Finale qualifiziert. Zum ersten Mal in der Geschichte des 4,2-Millionen-Einwohner-Landes. In Kroatien kannte der Jubel keine Grenzen. Die Zeitung Slobodna Dalmacija schrieb: "Wunderbares, unglaubliches Kroatien! Tapfer, kämpferisch und feurig. Kroatien schreibt Fußballgeschichte. Der "glückliche" 13. WM-Finalist, als zweitkleinstes Land."

Andrej war am Erfolg wieder beteiligt. Nach 101 Minuten war er für Ante Rebic in die umkämpfte Partie gekommen. Acht Minuten später traf Mario Mandzukic zum 2:1 – und Kroatien gab die Führung nicht mehr aus der Hand. Am Sonntag soll der ganz große Triumph folgen, Andrej will den WM-Titel: "Finale, wir kommen. Lasst uns nicht aufwachen. Lasst uns weiter träumen und den Weg bis ans Ende gehen."

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben