Alle Ergebnisse
AKADEMIE
28.04.2018

Sieg bei den Bayern! U17 erobert Tabellenspitze

Im Topspiel der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer FC Bayern München hat sich die U17 mit 3:1 durchgesetzt und damit vorerst die Spitzenposition erobert. Die Tore zum neunten Dreier in Folge erzielten Kerim Çalhanoğlu, Bleart Dautaj und Lukas Schappes.

„Es war ein packender Fight und ein unfassbares Spiel von beiden Seiten bei Topbedingungen“, fasste Trainer Danny Galm den U17-Kracher zusammen. Vor einer stattlichen Kulisse von 600 Zuschauern auf dem FC-Bayern-Campus legten seine Schützlinge bärenstark los und bestimmten die Anfangsphase, in der sie sich bereits einige Chancen erarbeiteten.

In der 13. Minute fiel denn auch das frühe 1:0, als Kerim Çalhanoğlu einen Ball eroberte und sich gegen drei Gegner durchsetzte, bevor er aus spitzem Winkel ins lange Eck traf. Der Führungstreffer gab den Hoffenheimern noch mehr Selbstvertrauen, sodass sie sich weitere gute Möglichkeiten durch Bleart Dautaj, Benedikt Landwehr und Amid Khan Agha erspielten. Es fehlte jedoch die letzte Präzision, um auf 2:0 zu erhöhen.

Auch ein gut getretener Freistoß von Çalhanoğlu kurz vor der Pause verfehlte das Gehäuse von Bayern-Schlussmann Jakob Mayer nur knapp. Von den Münchenern kam in der ersten Halbzeit dagegen wenig, was aber vor allem daran lag, dass die TSG-Defensive vor Keeper Daniel Klein sehr kompakt stand und kaum etwas zuließ.

Starke Mentalität nach Ausgleichsgegentreffer

Nach dem Seitenwechsel begann dann die Druckphase der Bayern, die von da an vehement auf den Ausgleich drängten. In der 60. Minute war es dann soweit, als eine Flanke von der rechten Seite in den Hoffenheimer Strafraum segelte, wo sie vom Münchener Stürmer Joshua Zirkzee verwertet wurde. „In dieser Phase haben die Bayern brutal Druck gemacht und dann zum verdienten Ausgleich getroffen“, lobte Galm das Münchener Spiel in der zweiten Hälfte.

Die Kraichgauer legten nach dem 1:1 gegen offensive Bayern jedoch eine großartige Mentalität an den Tag und zeigten durch schnelle Umschaltaktionen die richtige Reaktion. So auch beim Tor von Bleart Dautaj in der 67. Minute, der nach der Vorarbeit vom belgischen U17-EM-Teilnehmer Amadou Onana zum 2:1 vollstreckte.

In der Schlussviertelstunde verteidigte die Galm-Truppe dann sehr akribisch und diszipliniert, sodass der bisherige und bis dato noch ungeschlagene Tabellenführer nicht mehr entscheidend vor das TSG-Gehäuse kam. Spannend war es aber bis zum Schluss - erst in der dritten Minute der Nachspielzeit folgte die endgültige Erlösung für die 2001er der TSG: Der eingewechselte Lukas Schappes erzielte nach einer Flanke des ebenfalls neu ins Spiel gekommenen David Reitarow das 3:1. Dass Vorarbeit und Tor durch zwei Joker erfolgten, zeigte dem Trainer einmal mehr, wie sehr derzeit alle an einem Strang ziehen: „Bereits in der Trainingswoche haben alle 23 Jungs perfekt mitgezogen. Der Erfolg gebührt somit der gesamten Mannschaft und dem Trainer- und Betreuerteam dahinter.“

Zufrieden in die EM-Pause

Nach dem Sieg im Spitzenspiel, der gleichzeitig der neunte in Folge war, geht es nun erst einmal darum, sich ein paar Tage zu erholen. Die nächsten anderthalb Wochen sind trainingsfrei, wobei neben den vier EM-Teilnehmern noch weitere Spieler zu DFB- und BFV-Auswahlmannschaften reisen.

„Wir haben uns nach den Anstrengungen jetzt ein paar freie Tage verdient und werden den Fokus danach voll auf die verbleibenden zwei Spiele legen, in denen wir unsere Hausaufgaben erledigen müssen“, blickte Galm auf die kommenden Wochen voraus, in denen sich entscheidet, wer die Meisterschaft der Bundesligastaffel Süd/Südwest gewinnt und am Halbfinale um die Deutschen B-Junioren-Meisterschaft teilnehmen darf.

 

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 1:3 (0:1)
Bayern: Mayer – Kehl, Stiller (61. Hawkins), Herrmann, Hollerbach, Brugger, Cavadias, Johansson (74. Waidner), Tillmann, Zirkzee, Poznanski.
Hoffenheim: Klein – K. Özkaya, Aidonis, Curda, Onana, Khan Agha (80. Reitarow), Landwehr, Geschwill (70. Selensky), John (61. Schappes), K. Çalhanoğlu (76. Heiskanen), Dautaj.
Tore: 0:1 K. Çalhanoğlu (13.), 1:1 Zirkzee (60.), 1:2 Dautaj (67.), 1:3 Schappes (80.+3). Zuschauer: 600. Schiedsrichter: Michael Zeiher (Poppenweiler). Karten: Gelb für Poznanski / Landwehr, Geschwill.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben