Alle Ergebnisse
FRAUEN
16.10.2017

TSG II siegt mit toller Teamleistung gegen Bayer 04

Das Zweitligateam belohnte sich am Sonntagnachmittag gegen Bayer 04 Leverkusen mit drei Punkten für eine gute Leistung. In einer temporeichen Partie sorgten Jana Beuschlein (17., 90.), Annika Eberhardt (18.) und Paulina Krumbiegel (51.) mit ihren Toren für einen 4:2 (2:2)-Erfolg gegen den Bundesliga-Absteiger.

Ein harter Brocken wartete am Sonntag auf das Zweitligateam. Mit Bayer 04 Leverkusen reiste der Bundesliga-Absteiger in den Kraichgau, die mit drei Siegen in drei Spielen in die Saison gestartet war. Die TSG II startete im Vergleich zur Partie beim FC Bayern München II drei Wochen zuvor mit zwei Änderungen in der Anfangsformation. Für Emily Evels und Franziska Harsch, die mit der Bundesliga-Mannschaft nach Köln reisten, begannen Anne Fühner und Fatma Sakar. Die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht fand gut in die Partie gegen Bayer 04 Leverkusen, geriet dennoch nach sieben Minuten in Rückstand. Einen Freistoß aus 18 Metern brachte Saskia Meier direkt im Tor unter. „Trotz des frühen Gegentreffers sind wir mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden“, lobte das TSG-Trainerteam. „Die Mannschaft hat die Vorgaben gut umgesetzt und auch die kämpferische Einstellung hat bei allen gestimmt.“

Die TSG II hatte fortan deutlich mehr vom Spiel und glich folgerichtig aus. Dabei fand ein Eckball am langen Pfosten Annika Eberhardt, die mit ihrer Kopfball-Ablage Teamkollegin Jana Beuschlein den Treffer zum 1:1 ermöglichte. Nur eine Minute später, Leverkusen hatte gerade das Anspiel ausgeführt, schlug die TSG II erneut zu. Beuschlein eroberte den Ball und revanchierte sich mit ihrer Vorarbeit bei Eberhardt, die ihr Team in Führung schoss. Fortan dominierte über weite Strecken die Mannschaft von Becker und Forscht, doch noch vor der Halbzeit kamen die Gäste zum Ausgleich. Bayer 04 Leverkusen bekam nach einer halben Stunde einen Strafstoß zugesprochen, den Saskia Meier zum 2:2 nutzte. „Es war eine hart umkämpfte Partie zwischen zwei gut aufgelegten Mannschaften“, so Becker und Forscht.

Beuschlein trifft doppelt

Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel zerfahrener. Viele Unterbrechungen störten den Spielfluss, Leverkusen hatte dabei mehr von der Partie. Zu guten Chancen kamen beide Teams. In der 51. Minute flankte Alicia Schinko aus dem linken Halbfeld ins Zentrum, wo Paulina Krumbiegel der Gästetorhüterin mit ihrem platzierten Kopfball keine Chance ließ. Leverkusen schnupperte anschließend immer wieder am Ausgleichstreffer, doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kämpfte die TSG II dafür, den knappen Vorsprung zu verteidigen. „Es war toll zu sehen, dass alle Spielerinnen bis an ihre Grenzen und darüber hinaus gegangen sind“, lobten Becker und Forscht.

In der Schlussminute belohnte sich das Zweitligateam mit dem Treffer zum 4:2. Eine Flanke von Eberhardt klärte die Bayer 04-Defensive nicht richtig und Beuschlein hämmerte den Ball aus 18 Metern trocken ins Tor (90.). „Wir haben gezeigt, dass wir auch über 90 Minuten hinweg gute Leistungen zeigen können“, resümierte das Trainerduo. „Das war ein heißes und enges Spiel mit hohem Tempo, in dem wir uns am Ende für einen geschlossenen Auftritt belohnt haben.“ 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben