Alle Ergebnisse
AKADEMIE
10.09.2017

U19 nach Sieg in Augsburg weiterhin makellos

Ihren fünften Sieg im fünften Saisonspiel haben die U19-Junioren der TSG durch einen 4:1 (1:0)-Erfolg beim FC Augsburg eingefahren. Damit verteidigte die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp die Tabellenführung in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. David Otto gelang wieder mal ein Doppelpack, außerdem trafen Alfons Amade und Tim Wöhrle in dessen erstem Spiel nach längerer Verletzungspause.

Es läuft und läuft bei der U19. Auch im fünften Saisonspiel gingen die Hoffenheimer A-Junioren als Sieger vom Platz – und das wieder mal hochverdient. „Es war schön zu sehen, dass wir auch nach der Länderspielpause dort weitermachen, wo wir vorher aufgehört haben“, sagte der zufriedene Cheftrainer Marcel Rapp nach dem nächsten klaren Bundesliga-Sieg seiner Mannschaft.

Im Augsburger Rosenaustadion war die TSG von Anfang an gut im Spiel. Gegen die eng gestaffelte Fünfer-Abwehrkette des FCA taten sich zwar nur wenige Räume auf, doch gleich zu Beginn erspielte sich die stärkste Offensivabteilung der Liga erste Möglichkeiten.

Wöhrle und Grimmer mit gelungener Rückkehr

Es dauerte jedoch bis zur 28. Minute, ehe die Rapp-Truppe die tief verteidigenden Fuggerstädter zum ersten Mal knacken konnten. Ein Freistoß von Christoph Baumgartner landete auf dem Schädel von Tim Wöhrle, und der 18-jährige Mittelfeldspieler nickte die Kugel zur 1:0-Führung ein. Für Wöhrle war es ebenso wie für Lennart Grimmer, der zur zweien Halbzeit eingewechselt wurde, das erste Saisonspiel nach längerer Verletzungspause. Beide fügten sich jedoch nahtlos in das gut funktionierende Kollektiv ein und feierten damit erfolgreiche Comebacks.

Nach dem 1:0 für die Kraichgauer trauten sich auch die Augsburger hin und wieder nach vorne, und nach Ballverlusten der TSG kamen die Gastgeber auch zu vereinzelten Möglichkeiten. „Wenn du gefühlt 80 Prozent Ballbesitz hast, kannst du solche Situationen nicht immer verhindern, aber natürlich müssen wir daran arbeiten, solche Fehler zu minimieren“, sagte Rapp.

Kapitän Otto trifft im fünften Spiel in Folge

Mit der knappen Führung ging es aber in die Halbzeitpause. Aus dieser kamen die TSG-Talente dann hellwach und voller Dynamik. Schon nach zwei Minuten erhöhten sie. Stürmer Nils Anhölcher hatte durch eine Verlagerung U19-Nationalspieler Alfons Amade in Szene gesetzt, und der traf kurzentschlossen mit seinem Schuss zum 2:0.

Die TSG hatte das Spiel nun vollends im Griff und spätestens als Kapitän David Otto in der 79. Minute nach Zuspiel von Emilian Lässig mit einem fulminanten Schuss vom Sechzehner-Eck auf 3:0 gestellt hatte, war die Partie entschieden, und die Rapp-Truppe konnte den nächsten Dreier verbuchen. Otto konnte mit dem Treffer seine Serie fortsetzen. Hatte er doch nun in jedem der bisherigen fünf Saisonspiele mindestens ein Tor erzielt.

Zwei Punkte Vorsprung auf Platz zwei

Nach dem Augsburger-Treffer zum 1:3 durch den kroatischen U19-Nationalspieler Jozo Stanic (87.) setzte der U19-Kapitän in der Schlussminute noch einen drauf: Erneut zog Otto von der Strafraumgrenze ab und traf die Kugel dabei perfekt, sodass sie krachend genau im Winkel des langen Ecks einschlug. Mit Ottos achtem Saisontor im fünften Spiel ging die von der TSG dominant geführte Partie mit einem verdienten 4:1-Erfolg zu Ende.

Vor der nächsten Partie gegen den SC Freiburg am kommenden Samstag führt die Rapp-Truppe die Tabelle nun mit zwei Punkten Vorsprung vor dem VfB Stuttgart an. Das Torverhältnis von 17:4 bedeutet zudem, dass die TSG nach fünf Spieltagen die beste Offensive und Defensive der Liga stellt.

 

FC Augsburg – TSG 1899 Hoffenheim 1:4 (0:1)
Augsburg: Leneis – Miller, Stanic, Schuster, Roesch, Gartmann, Seitz (68. Petkov), Schwarzholz (75. Bahm), Jalinous (57. Mbila), Malone, Greppmeir (86. Culjak).
Hoffenheim: Doğan – Chana, Lengle, Wallquist, Amade (82. Görlich), Lässig, Wöhrle (46. Grimmer), Baumgartner (71. Schorn), Alberico, Anhölcher (80. Mawana), Otto.
Tore: 0:1 Wöhrle (28.), 0:2 Amade (47.), 0:3 Otto (79.), 1:3 Stanic (87.), 1:4 Otto (90.). Zuschauer: 136. Schiedsrichter: Leroy Gallus (Opfingen). Karten: Gelb für Stanic, Mbila, Miller (alle Augsburg) / Wöhrle, Otto (beide Hoffenheim).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben