Alle Ergebnisse
AKADEMIE
14.08.2017

U19 spielt endlich um Punkte / Heimdebüt für U17

Gleich zu Beginn der neuen Spielzeit in der Junioren-Bundesliga steht eine Englische Woche an. Für die U19 ist es gar das Saisondebüt, wenn sie morgen Abend beim 1.FC Heidenheim antritt. Die U17 will am Mittwoch im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern.

Der erste Spieltag der A-Junioren-Bundesliga ging am Wochenende ohne die TSG über die Bühne. Da das Auftaktspiel der Mannschaft von Trainer Marcel Rapp gegen Eintracht Frankfurt auf Wunsch der Hessen verlegt worden war, kommt es erst morgen um 18 Uhr unweit des Heidenheimer Zweitligastadions zum ersten Auftritt der Hoffenheimer A-Junioren in der neuen Bundesligasaison.

Rapp schaut auf eine weitgehend positiv verlaufene Vorbereitung zurück. „Die Grundsteine wurden gelegt, und wir sind größtenteils verletzungsfrei geblieben“, so der 38-Jährige. Auch die vier Neuzugänge Christoph Baumgartner (AKA St. Pölten), Moody Chana (Schalke 04), Corey Lee Anton (1.FC Kaiserslautern) und Benjamin Wallquist (RB Salzburg) haben sich bereits in den Testspielen als echte Verstärkungen erwiesen. Zwischenmenschlich passe es sowieso im Team. „Die Integration hat bereits sehr gut geklappt, und unser Teamspirit ist richtig gut“, sagt Rapp.

Heidenheimer Pokalcoup als Warnung

Der ehemalige Junioren-Nationalspieler steht vor seiner ersten kompletten Saison in der A-Junioren-Bundesliga, nachdem er die U19 im März von Domenico Tedesco übernommen hatte. Anlaufprobleme gab es für das Trainerteam und die neue Mannschaft jedoch kaum. „Es ist natürlich ein Vorteil, dass ich viele schon trainiert habe. Die wissen, wie ich ticke, und ich weiß, wie sie ticken.“

Vor dem ersten Gegner warnt Rapp: „Heidenheim ist Aufsteiger und spielt mit vielen Jungjahrgängen. Aber sie haben im DFB-Pokal Wolfsburg ausgeschaltet. Das ist schon eine Hausnummer!“ Unter anderem mit dem von der TSG ausgeliehenen Leon Jankowski (jetzt wieder bei der TSG in der U23) im Tor gelang dem FCH in der vergangenen Saison durch die Oberliga-Meisterschaft der Wiederaufstieg in die höchste Junioren-Spielklasse. Nach dem Pokalcoup gegen den VfL Wolfsburg setzte es in der Liga für die Ostwürttemberger jedoch zunächst einen Dämpfer. Bei Mitaufsteiger Unterhaching gab es eine 1:3-Niederlage.

U17 will den optimalen Start

Einen Auftakterfolg feierten am vergangenen Samstag hingegen die U17-Junioren der TSG in der B-Junioren-Bundesliga. Bei der SV Elversberg setzte sich die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo klar mit 3:0 (2:0) durch. Zwar war der Coach noch nicht rundum zufrieden, für den ersten Auftritt attestierte er seinem Team aber dennoch einen ordentlichen Auftritt. Nun steht bereits am Mittwoch das nächste Rundenspiel an. Um 18:30 Uhr empfängt die TSG in der Akademie-Arena in Zuzenhausen Eintracht Frankfurt.

Die Hessen sind mit einem 3:1-Erfolg gegen Aufsteiger 1.FC Heidenheim in die Saison gestartet und stellen einen echten Härtetest dar. Dennoch peilt die Matarazzo-Truppe ganz klar den optimalen Start mit sechs Punkten aus zwei Spielen an.

 

Die Spiele unter der Woche im Überblick

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
1.FC Heidenheim 1846 – TSG 1899 Hoffenheim, Dienstag, 15. August, 18 Uhr, Nebenplatz Voith-Arena, Heidenheim

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
TSG 1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt, Mittwoch, 16. August, 18:30 Uhr, Akademie-Arena, Zuzenhausen

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben