Alle Ergebnisse
PROFIS
19.05.2017

Auftaktniederlage für Ochs bei der U20-WM

Bei der TSG ist immer etwas los. Bei den Profis in Zuzenhausen, in der AKADEMIE in Hoffenheim und bei den TSG-Frauen in St. Leon-Rot. In den Kurzpässen präsentiert achtzehn99.de die kleinen Geschichten am Rand...

Samstag

Ochs und Deutschland verlieren gegen Venezuela

Die deutsche U20-Nationalmannschaft musste zum Start in die Weltmeisterschaft in Südkorea in Gruppe B eine 0:2-Niederlage gegen Venezuela hinnehmen. Das Team von Trainer Guido Streichsbier tat sich gegen enorm körperlich agierende Venezolaner vor allem in der Offensive schwer und kam kaum zu eigenen Abschlüssen. Defensiv stand der deutsche Nachwuchs über weite Strecken gut - auch der Gegner aus Südamerika kam kaum zu Chancen, aber eben dennoch zu zwei Toren. Ronaldo Pena (50.) und Sergio Cordova (54.) erzielten mit einem Doppelschlag kurz nach dem Seitenwechsel die beiden Treffer. Philipp Ochs stand in der deutschen Startelf und spielte 90 Minuten durch. Für Deutschland geht es am Dienstag gegen Mexiko weiter.

Freitag

TSG verlängert mit Marvin Schwäbe

Die TSG leiht den deutschen U21-Nationaltorhüter Marvin Schwäbe auch in der nächsten Saison an Zweitligist Dynamo Dresden aus. Zuvor wurde der ursprünglich bis Sommer 2018 in Hoffenheim laufende Vertrag des 22-Jährigen vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2019 verlängert.

"Marvin ist ein sehr talentierter Torwart, der sich in Dresden hervorragend weiterentwickeln und wertvolle Erfahrungen sammeln konnte", sagt der Direktor Profifußball bei der TSG, Alexander Rosen, der die Fortsetzung der Leihe als "für alle Seiten optimale Lösung" bezeichnet. Der 1,90 Meter große Schwäbe absolvierte für Dynamo bislang jedes Spiel in der am Sonntag zu Ende gehenden Zweitligasaison – und stand zudem in beiden DFB-Pokal-Partien im Tor der Dresdener. Darüber hinaus gehört Schwäbe in diesem Sommer zum deutschen National-Kader von U21-Trainer Stefan Kuntz für die EM in Polen.

marvin

Dienstag

Integrativer Fanclub trainiert bei der TSG

Es ist schon eine Tradition. Einmal im Jahr ist der "Integrative Fanclub" zu Gast am Trainingsgelände der TSG. Inmitten der Trainingsplätze der Profis treffen sich die Frauen und Männer, um zu trainieren und Fußball zu spielen. In diesem Jahr gab es Anweisungen von den beiden U23-Co-Trainern und ehemaligen TSG-Profis Kai Herdling und Andreas Ibertsberger. Aufwärmen, passen, dribbeln und natürlich ein Abschlussspiel. Immer mit viel Spaß und Freude.

fanclub

Saisonabschluss der U23

Ein Spiel steht am kommenden Samstag zu Hause gegen die Stuttgarter Kickers noch aus. Am Montagabend aber feierte die U23 mit einem gemütlichen Grillfest im Erlebniszentrum Mühle Kolb bereits den Saisonabschluss. Trainer Marco Wildersinn warf einen positiven Blick zurück auf die zu Ende gehende Spielzeit und bedankte sich bei allen Spielern und Mitarbeitern. Teammanager Thomas Gomminginger verabschiedete fünf Spieler, die die TSG verlassen werden: Adrian Beck, Luca Dähn, Patrick Kapp (alle Ziel noch unbekannt), Matthias Köbbing (1. FC Heidenheim) und Johannes Kölmel (1. FC Köln II). Auch für Busfahrer Hans Lang, der sich in Rente verabschiedet, aber als Standby für Kurzstrecken weiterhin zur Verfügung steht, hatte Gomminginger ein Präsent parat.

Montag

Er ist der beste ungarische Stürmer in der Bundesliga: Adam Szalai

Mit seinem 1:0 am Samstag gegen Werder Bremen stellte Adam Szalai nicht nur früh die Weichen auf Sieg für die TSG, sondern trug sich mit seinem Treffer auch in die Rekordbücher ein - und zwar als bester ungarischer Stürmer der Bundesliga. Bislang hielt der ehemalige Hannoveraner und Frankfurter Szabolcs Huszti mit 39 Toren die Bestmarke, den löste Adam mit seinem Tor Nummer 40 jetzt ab. "Dass ich jetzt der erfolgreichste ungarische Torschütze der Bundesliga-Geschichte bin, ist eine große Sache für mich", sagte der 29-Jährige nach dem Spiel in Bremen. "Dass ich der Mannschaft mit einem Tor und einer Vorlage helfen konnte, ist aber noch schöner."

TSG hat die Doppelpacker der Saison

Seit dem Sieg in Bremen kommt neben Adam Szalai nun auch Andrej Kramaric auf drei Doppelpacks in dieser Saison. Damit ist "Hoffe" der einzige Klub mit zwei Spielern in den eigenen Reihen, die in drei Spielen gleich zwei Mal trafen. 

kicker-Elf des Tages

Neben seinem Doppelpack darf sich Andrej auch noch über die Berufung in die kicker-Elf des Spieltages freuen. Mit ihm wurde noch ein weiterer Hoffenheimer nominiert: Steven Zuber ist in dieser Saison zum ersten Mal dabei. Glückwunsch, Jungs.

Frauen feiern Meisterschaft in der 2. Bundesliga

Zum zweiten Mal nacheinander hat sich die zweite Mannschaft der TSG-Frauen die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Süd gesichert. Einen Spieltag vor Saisonende gewann das Team mit 4:1 beim 1. FC Saarbrücken und liegt mit 53 Zählern uneinholbar an der Spitze der zweiten Liga. In 21 Spielen holte Hoffenheim 17 Siege, spielte zweimal unentschieden und verlor zwei Partien. Am letzten Spieltag empfängt die TSG die zweite Mannschaft des FC Bayern München.

frauen 2

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben