Alle Ergebnisse
PROFIS
21.04.2017

Stimmen nach #KOETSG: "Voll auf dem Gas bleiben"

Das sagten Spieler und Trainer nach dem 1:1 beim 1. FC Köln.

Julian Nagelsmann: Es war nicht ganz einfach, weil Köln anders verteidigt hat und uns damit überrascht hat. Wir haben die Räume nicht immer gut bespielt, die Spielverlagerungen haben wir nicht mit genug Druck gespielt. In der zweiten Hälfte stand Köln sehr tief. Unser Druck war in den letzten 20 Minuten sehr hoch. Einmal hatten wir noch Glück bei einer Umschaltsituation der Kölner. Aufgrund der letzten Phase geht der Punkt für uns in Ordnung. Den nehmen wir gerne mit. Wir freuen uns, dass wir Europa erreicht haben, aber wir wollen bis zum 34. Spieltag alles geben und erreichen, was möglich ist.

Peter Stöger: Es ist schade, dass wir das Gegentor noch eingefangen haben. Ansonsten bin ich aber richtig zufrieden. Wir haben ein tolles Spiel abgeliefert, gegen eine Mannschaft, die zurecht da oben steht. Wir haben vieles gut verteidigt. Meine Mannschaft hat ein beherztes Spiel gemacht.

Alexander Rosen: Es war ein sehr später Ausgleich - die Emotionen wirken noch ein wenig nach. Aber es war wieder einmal ein Indiz für die Mentalität der Mannschaft, die dann in den letzten zehn Minuten richtig Druck entfacht hat. Wir haben vorher vielleicht nicht unser bestes Auswärtsspiel gemacht, aber hinten raus mit Einsatz und Willen diesen Punkt geholt, der am Schluss auch verdient ist. Und jetzt steht hier am 30. Spieltag etwas ganz Besonderes und das macht uns natürlich sehr glücklich. Es sind noch ein paar Punkte zu vergeben, wir werden alles daran setzen, dass wir die 55 Punkte, die wir bisher aufgebaut haben, maximieren. Wir wollen voll auf dem Gas bleiben.

Sebastian Rudy: Wir haben bis zur letzten Minute gekämpft, bis zur letzten Minute alles gegeben. Wir haben versucht, unser Spiel durchzuziehen, den Ball hinten ruhig rauszuspielen, hatten ein, zwei kleine Nachlässigkeiten, das kommt vor. Dann kam Köln besser ins Spiel. Aber ich denke, es war trotzdem eine gute Leistung von uns. Ob wir die Europapokal-Teilnahme nun sicher haben oder nicht, wir wollen weiter unsere Spiele gewinnen.

Oliver Baumann: So direkt nach dem Spiel ist es noch ein wirklich komisches Gefühl. Hinten raus, freuen wir uns. Aber eigentlich können wir mit dem Spiel nicht zufrieden sein. Trotzdem haben wir zum Schluss eine mega Moral hingelegt und uns den Punkt hart erkämpft.

Kerem Demirbay: Wir haben heute Geschichte geschrieben. Aber wir können eine noch größere Geschichte schreiben. Wir werden den Ball flach halten, aber möglich ist es. Wir werden versuchen, von Spiel zu Spiel das Maximale herauszureißen. Was uns dann am Ende gelingen wird, werden wir sehen. 

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben