Alle Ergebnisse
U23
28.10.2016

Flutlicht-Heimsieg gegen Eintracht Trier

Mit 3:2 (2:0) hat die U23 am Freitagabend gegen Eintracht Trier die Oberhand behalten und damit ihre Spitzenposition in der Regionalliga Südwest untermauert. Die Profi-Leihgaben Marco Terrazzino und Philipp Ochs sowie Stürmer Joshua Mees erzielten die Treffer für die TSG.

Personal & Taktik

Im bewährten 4-3-3 ließ TSG-Trainer Marco Wildersinn seine Mannschaft auflaufen. Dabei stellte er im Vergleich zum 2:1-Erfolg in Koblenz am vergangenen Wochenende zwei Mal um: Für den gesperrten Kapitän Marco Engelhardt begann Kevin Ikpide, außerdem ersetzte Nicolás Sessa die Profi-Leihgabe Jiloan Hamad.

Vor Torwart Gregor Kobel bestand die Vierer-Abwehrkette der TSG aus den beiden Innenverteidigern Stefan Posch und Simon Lorenz sowie Rechtsverteidiger Johannes Kölmel und Linksverteidiger Philipp Ochs, den Profi-Chefcoach Julian Nagelsmann erneut zur U23 abgestellt hatte. Als Sechser im defensiven Mittelfeld begann Ikpide, davor sorgten Sessa und Maximilian Waack für den Druck nach vorne. Die Dreier-Offensivreihe war wie schon in Koblenz mit Joshua Mees auf rechts, Marco Terrazzino auf links sowie Barış Atik im Zentrum bestückt.

Die Gäste aus Trier veränderten ihre Startformation im Vergleich zum 3:0-Erfolg gegen den FC Nöttingen auf zwei Positionen. Der beste SVE-Torjäger Muhamed Alawie saß zunächst auf der Bank, für ihn begann Sebastian Szimayer. Auch Rico Gladrow blieb zunächst nur die Reservistenrolle. Seine Aufgaben übernahm Michael Blum.

Die Szene des Spiels

Das 3:1 durch Ochs glich einer Erlösung. Bis dahin war Trier immer mal wieder dicht dran am Ausgleich. Danach kam jedoch nicht mehr viel vom SVE.

Die Zahl des Spiels

6 - Stolze sechs Spiele hat die U23 nun schon nicht mehr in der Regionalliga verloren. Dadurch hat sie sich im oberen Tabellendrittel festgebissen und dürfte so schnell auch nicht daraus zu vertreiben sein.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II - SV Eintracht Trier 05 3:2 (2:0)
Hoffenheim: Kobel - Kölmel, Posch, Lorenz, Ochs - Ikpide, Waack, Sessa (74. Rossipal) - Mees (86. Wähling), Atik, Terrazzino (76. Szarka).
Trier: Keilmann – Henneböle (46. Alawie), Schneider, Blum (77. Garnier) – Riedel, Telch, Heinz, Dittrich (72. Gladrow), Lienhard – Szimayer, Anton.
Tore: 1:0 Terrazzino (6), 2:0 Mees (18.), 2:1 Alawie (47.), 3:1 Ochs (81.), 3:2 Szimayer (90.+1). Zuschauer: 280. Schiedsrichter: Abdelkader Boulghalegh (Rüsselsheim). Karten: Gelb für Kölmel (Hoffenheim) / Szimayer, Telch, Henneböle, Anton (alle Trier).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben