Alle Ergebnisse
FRAUEN
15.08.2016

Sieg im Test gegen Ligakonkurrent Frankfurt

Die Siegesserie in den Testspielen der Sommervorbereitung reißt bei der TSG nicht ab. Drei Wochen vor dem Ligastart siegte das Team von Jürgen Ehrmann gegen den 1. FFC Frankfurt mit 5:1 (3:1). Beim seit jeher ersten Punktgewinn gegen den Bundesligakonkurrenten trafen Nicole Billa (zwei Tore), Dóra Zeller, Lina Bürger und Stephanie Breitner. Das Zweitligateam gewann gegen den Oberligisten Karlsruher SC am Samstag mit 3:0 (2:0).

In drei Wochen startet die TSG zuhause gegen den 1. FFC Turbine Potsdam in die Saison 2016/17 der Allianz Frauen-Bundesliga. Woran in den verbleibenden Trainingseinheiten noch gearbeitet werden muss, sollte ein echter Härtetest Aufschluss geben. Am Sonntagmittag traf das Team von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann auf Ligakonkurrent 1. FFC Frankfurt. Gegen den Drittplatzierten der vergangenen Bundesligasaison konnte die TSG bisher weder in Test- noch in Punktspielen Zähler sammeln. Im Frankfurter Brentanobad verschliefen die Hoffenheimerinnen die Anfangsminuten und gerieten beinahe in Rückstand. Den ersten Treffer des Spiels erzielte jedoch die TSG. Nach drei gespielten Minuten konnte Frankfurts junge Torhüterin den Ball nicht entscheidend klären und Nicole Billa netzte aus 16 Metern ins leere Tor ein. „Nici“ Billa war es auch, die nach 15 Minuten fast zum zweiten Mal zuschlug. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite mit Dóra Zeller und Martina Moser kam der Ball zur 20-Jährigen, deren Schuss jedoch an die Latte prallte. In der 22. Minute glichen die Gastgeberinnen aus. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld versenkte Jackie Groenen den Ball aus 18 Metern im TSG-Tor. Erneut brauchte das Team von Ehrmann nach Anpfiff nur wenige Minuten für den nächsten Treffer. Nach einem Eckball köpfte Dóra Zeller zur Führung ein (24.). Noch vor der Halbzeit baute die TSG ihren Vorsprung aus. Nach einer Hereingabe von links traf Billa mit ihrem zweiten Treffer zum 3:1-Pausenstand (40.). „Wir haben in den letzten Trainingseinheiten insbesondere im taktischen Bereich gearbeitet und die Vorgaben im Spiel gut umgesetzt“, zeigte sich Trainer Jürgen Ehrmann mit den ersten 45 Minuten zufrieden. „Wir hatten viele Ballgewinne und haben teils gut über die Flügel gespielt.“

Engagiert kam die TSG aus der Pause. Nach fünf Minuten zappelte der Ball zum vierten Mal im FFC-Tor. Eine schöne Pass-Kombination zwischen Judith Steinert, Selina Häfele und Michaela Specht schloss Lina Bürger zum 4:1 ab. Den Schlusspunkt der Partie setzte Stephanie Breitner. Von der Strafraumgrenze brachte sie den Ball im Tor unter. „Das war ein guter Test und ich war mit der Leistung aller Spielerinnen zufrieden“, so Ehrmann. „Frankfurt musste jedoch auf einige Leistungsträgerinnen verzichten. Wir wissen das Ergebnis einzuordnen.“ Am Dienstag steht für die TSG bereits der nächste Test an. Der Zweitligist 1. FFC Niederkirchen gastiert um 18.30 Uhr in St. Leon. „Der Gegner will sich auf sein DFB-Pokalspiel vorbereiten“, so Ehrmann. „Gegen die Abwehrspezialisten aus Niederkirchen wird es darauf ankommen, kreativ nach vorne zu spielen, um ein Tor zu erzielen.“

Das Zweitligateam feierte im Trainingslager ebenfalls einen Sieg. In Neunkirchen besiegte das Team von Lena Forscht und Siegfried Becker den Karlsruher SC mit 3:0 (2:0). Gegen den Oberligisten tat sich die TSG II mit schweren Beinen und bei heißen Temperaturen schwer. Trotz großer Bemühungen die Abwehrreihen des Sport-Clubs zu durchbrechen dauerte es bis zur 32. Minute, ehe Ricarda Schaber per Foulelfmeter zur Führung traf. Diese baute Maximiliane Rall nur kurze Zeit später per Kopf aus (35.). Kurz nach Wiederanpfiff schob Jana Beuschlein einen Querpass von Sarai Linder zum 3:0 über die Linie. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben