Alle Ergebnisse
AKADEMIE
18.07.2016

Gute Frühform von der U19 bis zur U12

Die Akademie-Teams befinden sich allesamt in der Saisonvorbereitung und haben bereits am vergangenen Wochenende gezeigt, dass sie sich für die neue Spielzeit viel vorgenommen haben. Vor allem die jüngeren Jahrgänge traten dominant auf und feierten zahlreiche deutliche Siege.

U19

Für die U19 von Trainer Domenico Tedesco standen am Samstag gleich zwei Testspiele an. Zunächst besiegten die TSG-Junioren den FC-Astoria Walldorf mit 4:3 (2:0). Die Treffer erzielten Benedict Bucher, Furkan Çevik, Meris Skenderović und Nils Anhölcher. Beim darauffolgenden Test gegen die SpVgg Neckarelz liefen die Hoffenheimer A-Junioren zunächst einem 0:2-Rückstand hinterher. Am Ende reichte es aber dank der Treffer von Moritz Kwarteng und Anhölcher noch zum 2:2 (0:1).

U17

Geschlagen geben musste sich hingegen die U17 in ihrem ersten Testspiel der Saisonvorbereitung. Gegen die indische U17-Nationalmannschaft gab es eine 1:2-Niederlage. Den TSG-Treffer erzielte der neu von der SpVgg Greuther Fürth nach Hoffenheim gekommene Jannis Reuss.

U16

Mit zwei deutlichen Siegen ging die neuformierte U16 aus dem Wochenende. Am Samstag gab es einen 5:2-Erfolg gegen den FC Dallas, der zurzeit Gast bei der TSG ist. Einen Tag später ließ die Mannschaft des neuen U16-Trainers Danny Galm einen glatten 10:0-Sieg gegen Wormatia Worms folgen. Galm zeigte sich im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs: „Wir haben zuletzt im Offensivspiel einige Spielzüge trainiert. Die konnten wir jetzt gut testen. Die Jungs verstehen langsam, was ich möchte. Das wird immer besser.“

U15

Ein Turnier und ein Testspiel standen für die U15 am Wochenende an. Beim Bühnenbau Wertheim Cup in Nassig traf die Mannschaft von Trainer Wolfgang Heller auf die Würzburger Kickers, den FC Augsburg, die SpVgg Greuther Fürth und den späteren Turniersieger 1860 München. Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage verpasste die TSG knapp den Sprung ins Halbfinale.

Einen Tag später trafen sich die TSG und der VfL Wolfsburg, der am Vortag ebenfalls am Turnier teilgenommen hatte und bis ins Finale gekommen war, zu einem Testspiel. Dieses entschied die Heller-Truppe nach starker Leistung mit 3:0 für sich.

U14

Mit 13 Spielern aus dem U14-Kader und zwei U13-Talenten war die U14 (Bild) zum Schwarzwald-Cup nach Bad Peterstal gereist. Dabei präsentierten sich die Jungs von Trainer Carsten Kuhn, die in der vergangenen Saison als U13 Meister geworden waren, in starker Frühform. Nachdem sie bereits die beiden Testspiele gegen den FSV Waiblingen mit 17:0 und gegen den FC Dallas mit 10:1 gewonnen hatten, blieben sie beim Schwarzwald-Cup in vier Partien ohne Gegentor und gewannen alle vier.

Im ersten Spiel besiegten sie den SC Freiburg durch einen Doppelpack von Mamin Sanyang mit 2:0. Es folgten ein 4:0-Erfolg gegen eine Auswahl von in Deutschland lebenden Kroaten (Tore: 2x Adonis Krasniqi, Sanyang und Benjamin Hausmann), ein 11:0-Kantersieg gegen eine Schwarzwald-Auswahl (Tore: 3x Sanyang, Agonis Mehaj, Luca Baltzer, Luka Đurić, Hausmann, Krasniqi, Lässig, Mayer) sowie ein 2:0 gegen den Karlsruher SC (Tore: Krasniqi, Florian Bähr).

Neben dem Pokal für den Turniersieger erhielt Sanyang auch noch die Auszeichnungen als bester Spieler des Turniers und als Torschützenkönig. „Das war ein sehr engagierter Auftritt von den Jungs, bei dem sie schon vieles von dem, was wir in den ersten Trainingseinheiten geübt haben, umsetzen konnten“, sagte Kuhn nach dem Turnier.

U13

Ihre ersten beiden Testspiele gewann die neue U13 mit 9:0 gegen die U14 vom FC Speyer 09 und mit 6:0 gegen die U14 vom Freiburger FC.

U12

Die U12 belegte bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt in Griesheim den ersten Platz beim dortigen Turnier. Einen Leistungsvergleich in Buchenbach schloss die Mannschaft von Trainer Paul Tolasz hinter dem SC Freiburg auf dem zweiten Rang ab.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben