Alle Ergebnisse
U23
05.04.2016

Der nächste Dreier! Auswärtssieg in Trier

Die U23 ist derzeit einfach nicht zu stoppen. Mit dem 2:1 (2:0) bei Eintracht Trier fuhr die Regionalliga-Mannschaft der TSG bereits den sechsten Sieg im siebten Spiel des Jahres ein. Barış Atik (Bild) und Benjamin Trümner erzielten die siegbringenden Treffer und sorgen dafür, dass die TSG auf den fünften Platz springt.

Personal und Taktik

Die alte Binsenweisheit "Never change a winning team" nahm sich TSG-Trainer Marco Wildersinn nicht zu Herzen. Im Vergleich zum 4:1-Erfolg gegen den 1.FC Saarbrücken brachte er gleich fünf neue Spieler in seine Startelf. Das Tor hütete diesmal Profi-Leihgabe Jens Grahl anstelle von Ricco Cymer. Neben den beiden etablierten Innenverteidigern Leon Fesser und Benedikt Gimber bot Wildersinn außerdem mit Jannik Dehm auf der rechten und mit Alexander Rossipal auf der linken Seite zwei neue Außenverteidiger auf.

Auf der Sechs im defensiven Mittelfeld lief im Trierer Moselstadion nicht Russell Canouse, sondern Marcus Mann auf. Das offensive Mittelfeld bildeten Yannick Thermann und Barış Atik, der neu im Team war.

Offensiv sollte ein Trio für Torgefahr sorgen. Dieses bestand aus Benjamin Trümner auf der linken sowie Kingsley Schindler auf der rechten Seite. Als Mittelstürmer lief Felix Lohkemper auf.

Die Szene des Spiels

Das 1:0! Einfach schön herausgespielt und der Dosenöffner für den sechsten Sieg im siebten Regionalligaspiel des Jahres. Dehm spielte einen starken Diagonalball von der rechten Abwehrseite auf den linken Außenstürmer Trümner. Der nahm die Kugel mit einem Kontakt mit und flankte sie genau zwischen den Trierer Torwart und die Abwehrkette auf Atik. Und auch der Abschluss konnte sich sehen lassen.

Die Zahl des Spiels

9 - Benny Trümner setzte sich mit seinem neunten Saisontreffer an die Spitze der internen Torjägerliste der TSG. Nach seinen beiden Toren  in der vergangenen Partie gegen Saarbrücken beweist der Stürmer also erneut, dass er momentan richtig gut drauf ist. Das 1:0 von Atik bereitete er außerdem vor.

Das Stenogramm

Trier: Keilmann - Riedel, Hollmann (56. Hammel), Dingels, Laux, Müller, Spang (54. Rugg), Telch, Lienhard, Anton (76. Garnier), Koep. 
Hoffenheim: Grahl - Dehm, Fesser, Gimber, Rossipal, Mann, Thermann (72. Öztürk), Atik, Schindler (84. Ademi), Trümner (68. Röser), Lohkemper.
Tore: 0:1 Atik (16.), 0:2 Trümner (43.), 1:2 Rugg (84.). Zuschauer: 2023. Schiedsrichter: Patrik Meisberger (Heusweiler). Karten: Gelb für Riedel.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben