Alle Ergebnisse
AKADEMIE
12.11.2015

U17 bei den Löwen / Topspiele für U16 und U13

Ihren siebten Sieg in Folge will die U17 der TSG am Samstag beim TSV 1860 München feiern. Für die U16 und die U13 kommt es am Wochenende jeweils zum Duell Erster gegen Zweiter. Die U12 sicherte sich indes bereits unter der Woche die Meisterschaft in ihrer Staffel.

Die vergangenen sechs Spiele allesamt gewonnen – hinter der U17 von Trainer Marcel Rapp liegen erfolgreiche Wochen, die das B-Jugend-Bundesligateam der TSG wieder an der Tabellenspitze schnuppern lassen. Mit einem Sieg am Samstag (12:00 Uhr) beim TSV 1860 München könnte sich die Rapp-Truppe dort oben noch stärker festbeißen. Schließlich treffen parallel mit dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC die beiden Teams im direkten Duell aufeinander, die in der Tabelle vor der viertplatzierten Hoffenheimer U17 liegen.

Der Gegner aus München-Giesing ist derzeit Achter. Nachdem sie zwischenzeitlich auf einem Abstiegsplatz gestanden hatten, haben sich die Junglöwen mittlerweile also ins Mittelfeld vorgearbeitet.

U16 will Erster werden, U13 Erster bleiben

Für die U16 kommt es am Samstag um 11:30 Uhr im Förderzentrum zum Topspiel der B-Junioren-Oberliga gegen die U16 des VfB Stuttgart. Nach zuletzt sieben Siegen in Serie tritt die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco voller Selbstvertrauen gegen den Tabellenführer aus der Landeshauptstadt an. Mit einem Sieg könnte die TSG bis auf einen Punkt an den VfB heranrücken. Zudem haben die Tedesco-Schützlinge noch ein Nachholspiel gegen Waldhof Mannheim in der Hinterhand.

Zum Duell Erster gegen Zweiter kommt es am Samstag auch in der C-Junioren-Landesliga. Die U13 der TSG tritt um 15:00 Uhr bei der TSG 62/09 Weinheim an. Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung sind derzeit die Kraichgauer. Da Weinheim allerdings ein Spiel weniger absolviert hat, benötigen die Jungs von Trainer Michael Kunzmann einen Sieg, um die Tabellenführung zu zementieren.

 

Die Paarungen vom Wochenende im Überblick

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
TSV 1860 München – TSG 1899 Hoffenheim, Samstag, 12:00 Uhr, Sportzentrum Anzing

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
TSG 1899 Hoffenheim II – VfB Stuttgart II, Samstag, 11:30 Uhr, Förderzentrum Zuzenhausen

U15 | C-Junioren-Regionalliga Süd
TSG 1899 Hoffenheim – SSV Jahn Regensburg, Samstag, 14:00 Uhr, Förderzentrum, Zuzenhausen

U14 | Testspiel
TSG 1899 Hoffenheim II – Kickers Offenbach, Sonntag, 13:30 Uhr, Förderzentrum Zuzenhausen

U13 | C-Junioren-Landesliga Rhein/Neckar
TSG 62/09 Weinheim – TSG 1899 Hoffenheim III, Samstag, 15:00 Uhr, Sepp-Herberger-Stadion Weinheim

U13 | Testspiel
TSG 1899 Hoffenheim III – SV Stuttgarter Kickers U13, Sonntag, 11:00 Uhr, Förderzentrum Zuzenhausen

U12 | Testspiel
TSG 1899 Hoffenheim – SFC Kaiserslautern, Sonntag, 11:00 Uhr, Sportanlage Häuselgrund

 

Bereits am Mittwoch absolvierte die U12 ihr vorletztes Rundenspiel und sicherte sich mit einem Derby-Sieg gegen den FC Zuzenhausen die Staffelmeisterschaft.

U12 | Kreisklasse Sinsheim Staffel 2

TSG 1899 Hoffenheim – FC Zuzenhausen 3:0 (2:0)

Mit einem 3:0 (2:0)-Erfolg hat sich die U12 vorzeitig die Staffelmeisterschaft gesichert. Gegen ihren ärgsten Verfolger, den FC Zuzenhausen, zeigte die Mannschaft von Trainer Paul Tolasz jedoch nicht ihr bestes Spiel. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten die Jungs zu viele Ballkontakte und spielten allgemein zu langsam.

Zwar hatte auch der Gegner keine gefährlichen Aktionen, doch Tolasz war in der Halbzeit ganz und gar nicht einverstanden mit dem Auftritt seines Teams: „Wir haben da nicht so gespielt, wie wir trainieren, und waren sehr langsam und ohne Mut.“ Zwei Tore sprangen allerdings trotzdem in den ersten 30 Minuten heraus: Norman Seehrich und Michael Gök mit einer starken Einzelaktion trugen sich in die Torschützenliste ein.

In der zweiten Halbzeit verteidigte der FCZ noch tiefer und stand zeitweise mit allen neun Spielern im eigenen Strafraum. Die U12-Talente kombinierten sich nun allerdings relativ sicher und schnell durch die gegnerischen Reihen. Einige Torchancen blieben ungenutzt, ehe Norman Seehrich mit seinem zweiten Treffer die Staffelmeisterschaft endgültig klarmachte. „In der zweiten Halbzeit haben wir zwar nur ein Tor geschossen, aber schnell nach vorne kombiniert und uns zahlreiche Chancen herausgespielt. Kompliment aber auch an die Jungs des FC Zuzenhausen, die unheimlich aggressiv und diszipliniert verteidigt haben“, sagte Tolasz.

Es spielten: Weiß – Marekker, Baumert, Bulut, Seehrich, Gök, Schranz, Kulick, Gebauer, Liyew, Petersson.
Tore: 1:0 Seehrich (2.), 2:0 Gök (21.), 3:0 Seehrich (45.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben