Alle Ergebnisse
FRAUEN
09.02.2015

Sieg im letzten Testspiel - Ehrmann zieht Bilanz der Vorbereitung

Im letzten Testspiel vor dem Start in die Rest-Rückrunde der Allianz Frauen-Bundesliga hat die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1 (1:1) bei Bayer Leverkusen gewonnen. Die Leverkusener Führung glich Stephanie Breiter per Freistoß aus. Nach dem Seitenwechsel gelang Leonie Keilbach das 2:1. Emily Evels erzielte eiskalt das 3:1.

Es war eine ausgeglichene Partie. In der ersten Halbzeit war Leverkusen etwas besser. Trainer Jürgen Ehrmann monierte die Passivität seiner Mannschaft in diesem Spielabschnitt. In der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft aggressiver, war am Drücker und gewann durchaus verdient. Tabea Wassmuth zeigte im Mittelfeld ein richtig gutes Spiel, auch Johanna Kaiser und Emily Evels erfüllten ihre Aufgaben. „Für Leo Keilbach war es besonders schön, nach so langer Verletzung gleich ein Tor zu schießen“, meinte Ralf Zwanziger, Leiter für Frauen- und Mädchenfußball bei der TSG.

„Das war noch einmal ein guter Test vor dem Bundesligaspiel gegen Bayern nächsten Sonntag“, sagte Jürgen Ehrmann und zog insgesamt ein positives Fazit der Vorbereitungszeit. Natürlich hatte die lange Verletzungsliste ihre Auswirkungen. Theresa Betz (Knieprobleme) und Lena Weiss (Rückenprobleme) fielen schon vor dem Vorbereitungsstart aus, Sabine Stoller verletzte sich mittendrin. Christine Schneider, Katharina Kiel und Madita Giehl fehlen schon seit längerem. Daher zog Ehrmann Johanna Kaiser, Emily Evels, Franziska Harsch und Judith Steinert aus dem Zweitligateam hoch. „Durch die gute Nachwuchsarbeit haben wir diese Möglichkeiten“, sagte Ehrmann. Dadurch stelle sich die Mannschaft nicht von allein auf.

In der Vorbereitung haben laut Ehrmann alle Spielerinnen alle gut mitgezogen. „Abstellen müssen wir definitiv diese Passivität zu Spielbeginn“, sagte Ehrmann. Am besseren Zusammenspiel zwischen Abwehr, Mittelfeld und Sturm wurde intensiv gearbeitet. In dieser Woche wird noch fünf Mal trainiert. Am Sonntag um 11 Uhr kommt dann der Tabellenzweite Bayern München mit der Ex-Hoffenheimerin Mana Iwabuchi ins Dietmar-Hopp-Stadion.

Zweitligateam gewinnt Testspiel gegen Mainz – Mittwoch gegen TuS Wörrstadt

Erst eine Woche nach dem Bundesligateam startet die TSG 1899 Hoffenheim II in die Rückrunde der 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd. Am 22. Februar geht es um 14 Uhr zum Tabellenletzten 1. FFC Montabaur. Ziel für die Rückrunde ist es, so schnell wie möglich Punkte zu sammeln, um nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. „Ein einstelliger Tabellenplatz wäre schön“, sagte Trainer Siegfried Becker.

In einem Testspiel siegte Hoffenheim II mit 3:1 gegen den TSV Schott Mainz. Die Tore schossen Jana Beuschlein, Ricarda Schaber und Annika Eberhardt zum 3:0, ehe den Mainzerinnen noch der Ehrentreffer gelang. Trainer Siegfried Becker zeigte sich mit dem Verlauf der Vorbereitung weitgehend zufrieden. „Die Erste hat viele Verletzte, bei uns geht es“, sagte Becker. Derzeit sind die Abwehrspielerinnen Lorena Heinz und Laureen Deckenbach angeschlagen. Am Mittwoch findet am Förderzentrum in St. Leon-Rot ein weiteres Testspiel gegen TuS Wörrstadt statt. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Am Sonntag reist das Team in die Sportschule Grünberg nach Hessen und trifft dort auf den VfL Wolfsburg II.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben