Alle Ergebnisse
PROFIS
16.01.2015

TSG-Sieg gegen die
Kaizer Chiefs - #tsginrsa

Die TSG hat ihr zweites Testspiel in Südafrika gewonnen. Gegen den Spitzenreiter der Premier Soccer League - die Kaizer Chiefs - gab es im FNB Stadium einen knappen Sieg vor 15000 euphorischen Fans.

Taktik und Personal:

Markus Gisdol schickte seine Elf im abschließenden Test des Trainingslagers in Südafrika im 4-2-3-1 auf den Platz. Keine Veränderung zu den meisten Partien der Hinrunde. Vor Keeper Oliver Baumann bildeten Andreas Beck, David Abraham, Ermin Bicakcic und Tobias Strobl die Viererkette. Sie wurden in der Defensive von der Doppelsechs mit Pirmin Schwegler und Eugen Polanski unterstützt.

Davor ein Bild, das vielen TSG-Fans ebenfalls bekannt vorkommt - Kevin Volland, Roberto Firmino und Tarik Elyounoussi im offensiven Mittelfeld agierten hinter dem einzigen Stürmer Adam Szalai.

Auffällig: Schwegler agierte meist hinter dem offensiver ausgerichteten Polanski und Linksverteidiger Strobl stand tendenziell etwas höher als Andreas Beck auf der anderen Seite. Beide rückten bei eigenem Ballbesitz sehr weit auf.

Wie fast immer in Testspielen, wechselte Markus Gisdol zur zweiten Halbzeit munter ein und aus. Modeste, Salihovic, Rudy, Amiri und Toljan kamen aus der Kabine.

Später bekamen auch noch Steven Zuber, Jiloan Hamad, Kai Herdling und Nicolai Rapp Einsatzzeit. Alles unter dem Motto: Belastungssteuerung nach einem anstrengenden Trainingslager.

Der Spielfilm:

4. Minute: Roberto Firmino und Tarik Elyounoussi sorgen im Chiefs-Strafraum für Unruhe. Letztlich hält der Brasilianer aus 13 Metern drauf. Sieht gut aus, wird aber geblockt. Ecke. Bringt leider nichts ein.

6. Minute: Nun werden auch die Chiefs gefährlich. Tshabalala schickt Rusike in die Schnittstelle der TSG-Abwehr. Mit links aus 13 Metern zieht er ab – Baumann ist da und hält sicher.

13. Minute: Maluleka schlägt den langen Diagonball in den TSG-Strafraum. Am zweiten Pfosten rauscht Tshabalala heran, verpasst aber.

14. Minute: Szalai zieht ab. Aus der Drehung. Elf Meter Distanz. Sooooo knapp vorbei. Die Chance des Spiels. Da war sie fast – die TSG-Führung.

33. Minute: Wieder ist es Tshabalala, der für Gefahr sorgt. An der Strafraumgrenze macht er ein kleines Tänzchen und hält dann mit links drauf. Baumann hat den Flachschuss. Leichtes Chancenplus für die Hausherren.

59. Minute: Firmino ist auf dem linken Flügel und sieht Elyounoussi, der leitet auf Amiri weiter. Der Youngster hält aus 14 Metern mit rechts voll drauf. Drüber. Knapp drüber. Ein Tor liegt in der Luft.

70. Minute: Die Führung! Und wie. Steven Zuber lässt seinen Gegenspieler auf dem Flügel stehen und findet Anthony Modeste. Der nimmt das Spielgerät volley und hämmert es unhaltbar unter die Latte. Traumtor. 1:0!

71. Minute: Zuber macht das wieder stark. Diesmal sucht er selbst den Abschluss. Sein rechter Hammer aus 14 Metern geht nur knapp über den Querbalken. Starkes Ding.

73. Minute: Zuber & Modeste. Zwei, die sich heute Abend suchen und finden. Diesmal spielt Zuber wieder auf den Franzosen ab, der schlenzt aus 15 Metern auf die lange Ecke. Pieterse ist aber unten und klärt.

Stimme von Markus Gisdol:

Das war heute der wichtigere Test für uns. Wir haben uns vorgenommen, einen Schritt voranzukommen und die Dinge umzusetzen, die wir uns hier erarbeitet haben. Das ist rundum gelungen. Vor allem die ersten 30 Minuten und die zweite Halbzeit haben mir gut gefallen. Bei Ballbesitz haben wir sehr gut agiert und einen starken Gegner dominiert. Die Kaizer Chiefs waren fast ausschließlich bei Standards gefährlich. Für uns ist dieser Sieg wichtig, um mit einem guten Gefühl den Heimweg nach Deutschland antreten zu können.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben