Alle Ergebnisse
PROFIS
08.05.2014

Letzter Schritt zu einer "sehr, sehr guten Saison"

Schon wieder vorbei! Am Samstag geht die 51. Saison der Fußball-Bundesliga zu Ende. Zum Abschluss empfängt die TSG am 10. Mai, 15.30 Uhr, Eintracht Braunschweig. Den Tabellenletzten. Die Mannschaft von Torsten Lieberknecht braucht einen Sieg, um noch die Möglichkeit auf Relegationsplatz 16 zu haben, ist aber abhängig von den Ergebnissen des Hamburger SV und des 1. FC Nürnberg.

Markus Gisdol will sich voll auf die eigene Leistung konzentrieren und die Situation beim Gegner ausblenden. Das erklärte der TSG-Cheftrainer am Donnerstag auf der Pressekonferenz zur Partie. "Wir kennen diese Situation aus dem Vorjahr sehr genau. Da ging es uns, wie es den Braunschweigern jetzt ergeht. Wir wollen die Saison sauber zu Ende spielen und den Fokus nur auf uns legen", so Gisdol.

Auch das hitzige Hinspiel wird laut Gisdol keine Rolle mehr spielen. Das ist abgehakt. Vielmehr wollte er noch einmal die eigene Stärke in den Mittelpunkt rücken. "Wir haben bisher eine sehr gute Saison gespielt. Mit einem Sieg zum Abschluss wäre sie sehr, sehr gut. Dann hätten wir mit 44 Punkten die zweitbeste Bundesliga-Saison der Clubgeschichte gespielt", sagte Gisdol und ergänzte: "Wir wollen noch einmal ein Ausrufezeichen setzen."

"Die kämpfen wie verrückt"

Den Gegner lobte Gisdol - vor allem für die starke Rückrunde. "Die Braunschweiger kämpfen wie verrückt. Das ist beeindruckend. Im Spiel arbeiten sie viel mit langen Bällen und hauen sich dann voll rein. Kämpferisch und körperlich sind sie sehr stark. In der Hinrunde haben wir uns ihr Spiel aufdrängen lassen. Das darf uns nicht wieder passieren."

Personell hat sich bei der TSG seit vergangener Woche nichts getan. Der gesperrte Anthony Modeste wird der Mannschaft ebenso fehlen wie die beiden Langzeitverletzten Koen Casteels und Sven Schipplock. Alle anderen Spieler aus dem Kader von Markus Gisdol sind fit.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben