Alle Ergebnisse
PROFIS
26.03.2014

Die Stimmen zum Spiel gegen Hannover 96

So äußerten sich die Beteiligten nach dem 3:1 der TSG gegen Hannover 96.

Markus Gisdol: Wir wussten, dass Hannover gut organisiert steht und wir da mit kühlem Kopf agieren müssen. Es war auch bewusst so, dass wir den Gästen etwas mehr Ballbesitz gelassen haben. Mit einer sehr konzentrierten und kontrollierten Mannschaftsleistung haben wir verdient gewonnen. Ich bin sehr, sehr, sehr glücklich.

Tayfun Korkut: Wir haben nicht so schlecht begonnen, aber dann viel zu schnell den Ausgleich kassiert. Nach dem 1:2 und speziell der Roten Karte wurde es von Minute zu Minute schwieriger. Wir hatten heute zu wenig Durchschlagskraft und hätten uns mehr wehren können. Glückwunsch an Hoffenheim zum verdienten Sieg.

Andreas Beck: Nach dem Sieg gegen Leverkusen am Sonntag wollten wir heute unbedingt nachlegen. Ein Heimsieg ist da natürlich genau das Richtige. Hannover war taktisch sehr gut eingestellt, aber wir haben sehr clever gespielt. Die drei Punkte tun uns sehr gut. Jetzt freuen wir uns auf das Duell mit den Bayern. Auch wenn wir wissen, dass es dort unglaublich schwer wird.

Tobias Strobl: Hannover hat mit seiner einzigen echten Chance das 1:0 erzielt. Ansonsten standen wir defensiv sehr gut. Vor der Pause haben wir uns aber zu viele Ballverluste geleistet. Nach dem Wechsel haben wir das besser gelöst und aus meiner Sicht verdient gewonnen. Der Sieg war Gold wert. Wir können nun befreiter aufspielen.

Eugen Polanski: Wir wollten das Spiel heute nach der Führung unbedingt seriös zu Ende spielen, weil wir das leider auch schon anders erlebt haben. Wir haben über 90 Minuten gut gespielt und verdient die drei Punkte geholt.

Jan Schlaudraff: Wir sind in der ersten Halbzeit bis auf den Führungstreffer nicht gut ins Spiel gekommen und hatten zu wenig Mut in der Offensive. Im zweiten Durchgang wollten wir nochmal alles probieren, aber nach der Roten Karte konnten wir nicht mehr zulegen.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben