Alle Ergebnisse
U23
28.02.2014

0:0 gegen den FC Homburg: U23 holt ersten Punkt in diesem Jahr

Die U23 holte im Heimspiel gegen den FC Homburg ihren ersten Punkt in diesem Jahr. Das Team von Trainer Thomas Krücken trennte sich vom Tabellenfünften aus dem Saarland mit einem 0:0-Unentschieden.

Dabei zeigten die Blau-Weißen eine gute Reaktion auf die Niederlage bei Kickers Offenbach. Die U23 ist in der Regionalliga Südwest nun seit vier Spielen zu Hause ungeschlagen und ebenso lange vor eigenem Anhang ohne Gegentor.

„Hoffe“-Cheftrainer hatte seine Startelf im Vergleich zur Partie in Offenbach auf drei Positionen verändert. Für Alexander Stolz stand Jens Grahl zwischen den Pfosten. Außerdem wurde Fabian Aupperle durch Stefan Thesker ersetzt, während Alessandro Abruscia für Lucas Röser auflief.Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase sorgte TSG-Stürmer Kingsley Schindler für die erste gefährliche Situation. Er bedrängte den Homburger Keeper Edin Sancaktar nach einem Rückpass und brachte ihn dadurch in die Bredouille. Letztlich konnte der Torhüter die Kugel jedoch klären. In der 20. Minute sorgte ein strammer, jedoch von Sancaktar entschärfter Freistoß von Abruscia für die nächste Annäherung an das Tor der Saarländer. Quasi im Gegenzug hatte der FC die bis dahin beste Chance der Partie, doch Pascal Reinhardt fand aus etwa 15 Metern seinen Meister in Grahl (21.). Weitere Homburger Gelegenheiten blieben vor dem Seitenwechsel aus. Anders die Kraichgauer: Fabian Hürzeler kam noch zweimal zum Abschluss, Sancaktar war jedoch beide Male zur Stelle (29., 45.).

Nach dem Seitenwechsel ging es mit einer Doppelchance für die TSG weiter. Zunächst prüfte Schindler FC-Keeper Sancaktar aus kurzer Distanz. Er hatte den Ball nach einem abgefälschten Schuss von Robin Szarka aufgenommen und abgezogen (54.). In der gleichen Minute hatte zudem der aufgerückte Verteidiger Pelle Jensen die Chance auf den Führungstreffer, setzte die Kugel jedoch über das Tor. Die Homburger versuchten es das ein oder andere Mal aus der Distanz. Gefährlich wurde es jedoch nur in der 86. Minute, als der eingewechselte Dennis Gerlinger nur über knapp über das Tor zielte. Die TSG verzeichnete über die 90 Minuten ein deutliches Chancenplus. Am Ende blieb es bei der torlosen Punkteteilung. Bemerkenswert: Barış Atik aus dem U19-Kader wurde für seine guten Leistungen in der A-Junioren-Bundesliga ab der 46. Minute mit einem Einsatz in der U23 belohnt.

TSG-Trainer Thomas Krücken: „Wir haben uns im Vergleich zur Vorwoche verbessert gezeigt, besonders im Spiel gegen den Ball. Wir haben uns den Punkt erarbeitet. Alle Spieler haben aus einer guten Ordnung heraus eine hohe Laufbereitschaft und die nötige Aggressivität im Spiel gegen den Ball gezeigt. Mit mehr Konsequenz und Ruhe vor dem Tor wäre aus unseren guten Umschaltsituationenein Sieg nicht unverdient gewesen.“


TSG 1899 Hoffenheim II - FC Homburg 0:0

Hoffenheim: Grahl – Akpoguma, Jensen, Thesker, Ruck – Szarka, Hirsch – Abruscia (77. Schwadorf), Hürzeler (46. Atik), Gyau – Schindler (70. Röser).

Homburg:Sancaktar – Beisel (51. Radojewski), Gaebler, Baier, Noll – Dundar (64. Gerlinger) – Tewelde, Kilian, Bellanave – Klinger (46. Ramaj), Reinhardt.

Tore: Fehlanzeige. Zuschauer:381. Schiedsrichterin:Katrin Rafalski (Bad Zwesten). Karten: Gelb für Hürzeler, Szarka, Atik–Dundar, Bellanave, Reinhardt.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben