Alle Ergebnisse
PROFIS
26.12.2013

Momente des Jahres - Vorbei und doch voll drin

In Kürze ist es vorbei - das Jahr 2013. Für 1899 war es ein ereignisreiches Jahr. Eines, in dem man dem Abstieg in letzter Sekunde entronnen ist. Eines im dem es ein Tor gab, dass keines war. achtzehn99.de hat einen Blick in den Rückspiegel geworfen und fünf Momente ausgesucht, aus denen ihr euren "1899-Moment des Jahres" wählen könnt...

Wie das geht?

Heute und an den kommenden vier Tagen stellen wir euch die fünf Momente vor, die 1899 in diesem Jahr aus unserer Sicht geprägt haben. Vom 31.12.2013 bis zum 3.1.2014 könnt ihr dann über achtzehn99.de abstimmen.

Ihr wollt euch über eure 1899-Momente austauschen? Nichts leichter als das - #1899momente auf Twitter und Facebook nutzen und schon wisst ihr, was andere zum Jahr der TSG denken, welche Momente für sie in Erinnerung geblieben sind und welche Momente auch noch im Jahr 2014 nachwirken werden...

Nr. 1 - "Phantomtor" schreibt Geschichte

Der Tag: 18. Oktober 2013

Die Zeit: 69. Spielminute

Der Moment: Der Leverkusener Gonzalo Castro tritt in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena von links eine Ecke, Stefan Kießling schafft sich in der Mitte Raum und köpft - ans Außennetz. Das TSG-Netz hat aber ein kleines Loch auf der rechten Seite und plötzlich ist der Ball im Tor. Der Treffer, der keiner war, zählt. Die Bundesliga hat nach Thomas Helmer 1994 ihr zweites Phantomtor.

Die Auswirkungen: 1899 legt Protest gegen die Spielwertung ein. Dieser wird vor dem DFB-Sportgericht in Frankfurt verhandelt. Das Gericht bestätigt die Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters und damit den 2:1-Sieg für Leverkusen. Ganz Fußball-Deutschland spricht tagelang nur von diesem Tor. Die TSG akzeptiert die Entscheidung und entschließt sich, das Netz zugunsten der Spenden-Gala "Ein Herz für Kinder" zu versteigern. Dabei kommen 100.000 Euro zusammen. Damit ist das Kapitel "Phantomtor" geschlossen. Einzug in die Bundesliga-Annalen hat es aber dennoch gefunden.

Rückblick auf achtzehn99.de

Der Spielbericht - Phantomtor! Einspruch der TSG! Unglaubliche Szenen in Sinsheim!

Nachgedreht - Diskussionsstoff

Pressestimmen - "Das Spiel muss wiederholt werden"

Einspruch - 1899 legt Einspruch ein

Verhandlung - Verhandlung findet am Montag statt

Zurückgewiesen - DFB-Sportgericht weist Einspruch der TSG ab

Akzeptiert - TSG akzeptiert Urteil des Sportgerichts

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben