Alle Ergebnisse
ALLGEMEIN
02.12.2013

Harmonische Jahreshauptversammlung in der Stadthalle Sinsheim

Neuwahlen standen nicht auf der Tagesordnung. Und doch waren weit über 300 Mitglieder des TSG 1899 Hoffenheim e.V. gekommen – weshalb die Jahreshauptversammlung 2013 in die Stadthalle Sinsheim verlegt werden musste.

Präsident Peter Hofmann bestellte den Anwesenden, darunter die GmbH-Geschäftsführer Peter Rettig und Frank Briel, Grüße von Mäzen Dietmar Hopp sowie der sportlichen Leitung Markus Gisdol und Alexander Rosen, die aufgrund des DFB-Pokal-Spiels am Dienstagabend beim FC Schalke 04 nicht anwesend sein konnten. „Die TSG hat einen besonderen Stellenwert bei den Menschen in der Metropolregion“, sagte Hofmann und sprach vom „familiären Verein aus dem Kraichgau“, der zukunftsweisend auf Faktoren wie Bodenständigkeit, Innovation sowie Stabilität setze und Mitgliedern wie Fans eine emotionale Heimat biete. Den jüngsten sportlichen Rückschlägen zum Trotz versprach der Präsident, dass „wir in einer der stärksten Ligen der Welt unseren Weg unbeirrt weiter gehen werden“. Durch Aktionen wir etwa „Flagge zeigen“ sei die TSG noch mehr mit den Menschen zusammengerückt.

„Der Verein braucht frisches Herzblut“, betonte Hofmann. Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 6.104 (Stand: Ende November 2013; 1.598 Frauen, 4.506 Männer; Durchschnittsalter: 38,8 Jahre), zu den jüngsten gehören unter anderem der ehemalige Mercedes-Benz-Motorsportchef Norbert Haug sowie der ehemalige Formel-1-Pilot Ralf Schumacher.

Sinsheims Oberbürgermeister Jörg Albrecht, der in seiner Grußrede die Bedeutung der TSG als Wirtschaftsfaktor hervorgehoben hatte, nahm anschließend die einstimmig beschlossene Entlastung des Vorstands vor, ehe Versammlungsleiter Horst Heinlein die Ehrung für mehrjährige Mitgliedschaft vornahm (Namen siehe unten).

Der „Herr der Zahlen“ Berthold Wipfler führte in seinem Kassenprüfbericht gewohnt souverän durch die Zahlen des Geschäftsjahrs 2012/13 und bestätigte, dass ein Wirtschaftsprüfer den Jahresabschluss „mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk“ abgesegnet hat.

Nach dem letzten Punkt „Verschiedenes“ endete die harmonische Veranstaltung nach exakt 75 Minuten um 20:15 Uhr. „Ich wünsche uns allen eine gesegnete Weihnachtszeit und im Pokal-Spiel auf Schalke viel Erfolg“, so Hofmann, der abschließend noch bei Speis und Trank den Mitgliedern sowie den Vertretern der Presse im persönlichen Gespräch Rede und Antwort stand.

Ehrungen

Ehrennadel in Silber (25 Jahre Mitgliedschaft): Friedhelm Naun, Hans-Joachim Wacker, Norbert Kunkel, Ingrid Kunkel, Sandra Leucht und Markus Heß.

Ehrennadel in Gold (40 Jahre Mitgliedschaft): Gerhard Doeppel, Wilhelm Doerr, Reiner Gresinger, Karin Hassert-Odenbach, Erika Held, Peter Mörk und Gerhard Strecker.

Ehrenmitglied (50 Jahre): Ludwig Hildenbrand.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben