Alle Ergebnisse
FRAUEN
24.08.2013

Zwei Tore und Spielabbruch in Sindelfingen

Das letzte Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt der 1899-Frauen begann mit einem Blitzstart der TSG und endete fast genauso schnell. Die Partie beim VfL Sindelfingen musste nach 22 Minuten unterbrochen und wenig später sogar abgebrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt lag die TSG 1899 Hoffenheim 2:0 in Führung.

Mit einem Rumpfkader reiste der TSG-Tross nach Sindelfingen. Insgesamt standen Trainer Jürgen Ehrmann 14 Feldspielerinnen zur Verfügung, darunter mit Leonie Keilbach und Lina Bürger zwei aus dem Kader der zweiten Mannschaft. Silvana Chojnowski und Fabienne Dongus sind noch mit der deutschen U19-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Wales. Weitere sieben Spielerinnen fehlten verletzungsbedingt oder waren leicht angeschlagen und sollten geschont werden.

Dennoch ging Hoffenheim bereits in der ersten Minute in Führung, als Tamar Dongus das 1:0 erzielte und damit gegen ihren ehemaligen Verein traf. Fünf Minuten später folgte der zweite Treffer für die Hoffenheimerinnen, der Susanne Hartel per Fallrückzieher gelang. Die TSG blieb die klar überlegene Mannschaft und erarbeitete sich noch einige gute Torchancen, wurde nach gut 20 Minuten dann aber von einem Unwetter aus dem Spielfluss gerissen. Schiedsrichterin Melissa Joos musste die Partie abbrechen, an ein Weiterspielen war bei starkem Regen und Gewitter nicht zu denken.

Im Hinblick auf den 1. Spieltag der Bundesliga, an dem Hoffenheim und Sindelfingen am 8. September um 14 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion aufeinander treffen, ist das Testspiel wenig aussagekräftig. „Der VfL wird dann taktisch wohl anders auftreten“, vermutet Ralf Zwanziger. Die Mannschaft hat jetzt zwei trainingsfreie Tage, am Dienstag bittet das Trainerteam dann wieder zur nächsten Einheit.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben