Alle Ergebnisse
AKADEMIE
06.05.2013

Akademie-Spiele im Überblick: U16 gewinnt in Neu-Ulm

Aus Ergebnissicht war es ein ordentliches Wochenende für die Akademie-Teams: Die U16 gewann ihre Auswärtspartie gegen den TSV 1880 Neu-Ulm mit 2:1. Mit diesem Sieg bleiben die Jungs von Coach Dominik Drobisch weiterhin Tabellenführer der B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg. Die U17 gewann am Samstag ihre Heimpartie gegen den SSV Jahn Regensburg deutlich mit 7:0. Damit blieb die Elf von Trainer Jens Rasiejewski auch im elften Heimspiel in Folge ungeschlagen.

Alle weiteren Spiele im Überblick …


U23 / Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim II – SSV Ulm 1846 0:1 (0:1) Bericht


U19 / A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – SV Stuttgarter Kickers 2:2 (2:2) Bericht


U17 / B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – SSV Jahn Regensburg 7:0 (2:0) Bericht


U16 / B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

TSV 1880 Neu-Ulm – TSG 1899 Hoffenheim II 1:2 (0:1)

Die Jungs von Trainer Dominik Drobisch waren von der ersten Minute an spielbestimmend und hatten bereits in der Anfangsphase mehrere Torchancen, scheiterten aber immer wieder aus besten Positionen. In der 18. Minute war es Adrian Beck, der einen sehenswerten Angriff gekonnt zur 1:0-Führung für die TSG abschloss. Nach dem Seitenwechsel erwischte der TSV Neu-Ulm zunächst den besseren Start und erzielte in der 43. Minute den Ausgleichstreffer. „Meine Jungs haben nach dem 1:1 die richtige Antwort gezeigt“, so Drobisch. In der 48. Minute war es Johannes Kölmel, der nach bärenstarker Vorarbeit von Adnaan Hafiz das 2:1 für die TSG markierte. Nach der erneuten Führung hatten die 1899er noch mehrere gute Möglichkeiten, um den Spielstand auszubauen, scheiterten aber immer wieder am guten TSV-Keeper. „Meine Mannschaft hat die Vorgaben heute gut umgesetzt und sich für ein gutes Spiel belohnt. Wir sind froh, weiter an der Spitze zu stehen, und wollen bereits am Donnerstag gegen die TSG Balingen vorlegen“, so der U16-Coach.

Es spielten: Bieber – Zucknick, Stüber, Kapp, Kalteis, Söll, Nufer (67. Åžentürk), Teufel (62. Lorenz), Kölmel, Beck (75. Schneider), Hafiz (80. Diehl).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

TSG 1899 Hoffenheim – SC Freiburg 0:1 (0:1)

Für die U15 war es die erste Niederlage nach fünf ungeschlagenen Partien. Gegen den Tabellensechsten aus dem Breisgau hatten sich die Jungs von Trainer Frank Fröhling einiges vorgenommen und wollten wie auch schon die Wochen zuvor, schönen und attraktiven Fußball zeigen. Die Freiburger kamen besser in die Partie und erzielten in der 16. Minute das einzige Tor des Tages. Nach der Pause stellte Fröhling seine Mannschaft auf vier Positionen um, doch auch die Wechsel brachten nicht den erhofften Erfolg. So blieb es beim 1:0 für den SCF. Bereits am Samstag hat die U15 die Chance, ihre hervorragende Saison mit einem Sieg bei den Stuttgarter Kickers erfolgreich abzuschließen.

U12 / D-Junioren Kreisliga 1 Sinsheim

TSG 1899 Hoffenheim – TSV Helmstadt II 15:0 (9:0)

Die Jüngsten aus dem Förderzentrum sind nur noch einen kleinen Schritt von ihrem Ziel, dem Meistertitel, entfernt. Durch einen 15:0-Sieg gegen den TSV Helmstadt II festigten die Jungs von Trainer Carsten Kuhn den ersten Tabellenplatz. Die U12 zeigte von Beginn an schönen Fußball und war gerade im Spiel nach vorne dem Gegner überlegen. So endete die erste Halbzeit mit 9:0 für die Kuhn-Schützlinge. Im zweiten Abschnitt machten die Jungs da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. So endete die Partie 15:0 für die TSG. „Jetzt gilt unsere volle Konzentration dem Pokalfinale am Mittwoch gegen Reichartshausen“, so Co-Trainer Gabriel Meister. Am Samstag 11. Mai, kommt es dann zum Spitzenspiel der D-Junioren Kreisliga 1 Sinsheim, wenn die Kuhn-Jungs zum Tabellenzweiten nach Zuzenhausen reisen. Der U12 reicht ein Unentschieden, um sich den Meistertitel zu sichern. Im Falle einer Niederlage, wäre der FC Zuzenhausen Staffelsieger, und die Jüngsten aus dem Förderzenturm würden mit leeren Händen da stehen. Das Hinspiel endete 2:2, für Spannung ist gesorgt.

Die Treffer erzielten: Cedric Späth (4), Melesse Frauendorf (3), Antonis Aidonis (2), Emanuel Trautmann, Julius Klevenz, Julius Heimpel, Yasin Kücükzeybek, Felix Brand und Leo Wemhoener (je 1).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben