Alle Ergebnisse
PROFIS
16.03.2013

Torlos gegen Mainz - Trotz ansprechender Leistung der TSG

Vor 24.500 Zuschauern präsentierten sich die Hoffenheimer gegen den Europapokalaspiranten Mainz 05 mit einer couragierten Leistung. Besonders in den Anfangsviertelstunden der beiden Halbzeiten war das Team von Marco Kurz die bestimmende Mannschaft, konnte jedoch keine ihrer Chancen zu Toren nutzen. So bleibt die TSG auch über die Länderspielwoche auf dem 17. Tabellenplatz.

Im Rahmen des Spiels erweiterte die TSG das erfolgreiche Projekt „Flagge zeigen“ zur großangelegten Kampagne „Gemeinsam Flagge zeigen für eine erstklassige Region“. Ab sofort kann sich jeder Hoffe-Fan mit seinem Team solidarisieren und hat die Möglichkeit mit neu entworfenem T-Shirt oder auch Klick auf der Homepage seine Unterstützung zu dokumentieren. Unmittelbar vor Spielbeginn erinnerte Stadionsprecher Mike Diehl zudem an den Geburtstag von Boris Vukcevic und auf Initiative des Hoffe-Fanlocks stimmten alle Zuschauer in der WIRSOL-Rhein-Neckar-Arena in das „Happy Birthday“ mit ein.

Starke Anfangsphase

Trainer Marco Kurz veränderte sein Team gegenüber dem Fürth-Spiel nur auf einer Position: David Abraham rückte nach überstandenen Adduktorenproblemen in die Innenverteidigung neben Yannick Vestergaard. Die TSG begann das Spiel als klar dominante Mannschaft. In den ersten Viertelstunde fand das Geschehen praktisch nur in der Mainzer Hälfte statt. Die erste Großchance hatten gleich zwei Kraichgauer, als Joselu und Roberto Firmino eine scharfe Hereingabe von Kevin Volland knapp verpassten.

Erst in der 16. Minute kamen die Gäste das erste Mal gefährlich vor den Kasten von Heurelho Gomes. Der Kopfball von Nikolce Noveski prallte an den Außenpfosten. Neun Minuten danach die nächste gelungene Aktion der Kraichgauer: Firmino behauptete sich auf dem rechten Flügel, drehte nach innen und hob den Ball auf den durchstartenden Stephan Schröck, dessen Schuss im letzten Moment geblockt werden konnte. Den Nachschuss von Volland klärte der Mainzer Pospech zur Ecke. Die Rheinländer kamen im Gegenzug kaum einmal in die Nähe des Strafraums. Trotz größerer Spielanteile und einem Übergewicht an guten Torchancen für die TSG blieb es zur Pause torlos.

Hoffe bleibt dominant

Beide Mannschaften begannen die zweite Hälfte personell unverändert. Und wie in Halbzeit eins hatte die Heimmannschaft mehr vom Spiel. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff fand eine Hereingabe von Schröck keinen Mitspieler und kurz darauf konnte Vestergaard nach einem Freistoß von Volland nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball bringen. Nach einer Druckphase der TSG rund um die 57. Minute hatte Tobias Weis letztlich die größte Gelegenheit, als er eine Hereingabe von Firmino per Direktabnahme über die Latte schickte. Mainz hatte bis dahin praktisch nichts entgegenzusetzen.

Die Gäste verlegten sich in der letzten halben Stunde komplett aufs kontern und hatten durch den eingewechselten Ede (66.) sowie Pospech (74.) zwei gefährliche Distanzschüsse. Dazwischen blieb die TSG im Vorwärtsmarsch, jedoch ohne die notwendige Konzentration beim Abschluss. Kurz brachte in den letzten zehn Minuten mit Igor de Camargo eine frische Kraft für die Offensive, zuvor war bereits Takashi Usami in die Partie gekommen. Zwei Minuten vor dem Ende erreichte Joselu per Kopf eine Flanke von Patrick Ochs, die M05-Keeper Wetklo meisterte. So blieb es ohne Tore im Kraichgau.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben