Alle Ergebnisse
PROFIS
29.03.2013

Topfacts zum Spiel gegen Schalke 04

Am Samstag (30. März, 15.30 Uhr) trifft die TSG in der Veltins Arena in Gelsenkirchen auf den FC Schalke 04. Die TSG hat in den vergangenen beiden Spielen vier Punkte geholt und keinen Gegentreffer kassiert. Dieser positive Trend soll im Ruhrgebiet fortgesetzt werden.

Zweimal in Folge blieben die Kraichgauer zuletzt ungeschlagen. Das war ihnen zuvor am fünften und sechsten sowie am zehnten und elften Spieltag gelungen. Nun wollen sie die dritte Partie in Serie punktreich gestalten.

Die im neuen Jahr gezeigten Abwehrleistungen sprechen im Duell der beiden blau-weiß gekleideten Teams für die TSG. Nicht nur, dass das Team von Trainer Marco Kurz in den vergangenen beiden Partien ohne Gegentor blieb – seit dem Jahreswechsel gab es insgesamt nur acht Gegentreffer. Der zweitbeste Wert der Liga.

Schalkes Keeper Timo Hildebrand musste nach der Winterpause 18 Mal hinter sich greifen – nur Werder Bremen (22) weist in dieser Kategorie einen schwächeren Wert auf.

Für alle Statistik-Liebhaber gibt es natürlich auch diese Woche wieder alle Daten und Fakten rund um das Spiel der TSG gegen den FC Schalke 04:

Wussten Sie schon, dass…


… ein TSGler bereits auf Schalke und drei Königsblaue einst in Hoffenheim kickten?

Dass Timo Hildebrand und Chinedu Obasi früher im Kraichgau Fußball gespielt haben, dürfte bekannt sein. Doch auch Schalkes Shootingstar der aktuellen Saison, Sead Kolasinac, hat eine Vergangenheit im der Region Rhein-Neckar: er spielte von 2009 bis 2010 für die Hoffenheimer U17. Stefan Thesker hingegen war vor seiner Zeit bei der TSG von 2002 bis 2005 auf Schalke aktiv.

… die TSG in dieser Saison der Moral-Meister ist?

Zwei Siege hat das Team von Marco Kurz bereits nach einem zwischenzeitlichen 0:1 geholt. Dies gelang sonst keinem Bundesligisten. Auch nicht den Schalkern, die bisher eine Partie wendeten.

… die TSG eine positive Bilanz gegen den FC Schalke aufweist?

Vier Siege und drei Unentschieden in insgesamt neun Aufeinandertreffen – gegen den einstigen Meister der Herzen sahen die Kraichgauer oft gut aus. Auswärts gelangen in vier Aufeinandertreffen zwei Dreier.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben