Alle Ergebnisse
U23
27.10.2012

U23 bringt drei Punkte aus Ulm mit und stürmt Spitze

Die Hoffenheimer U23 hatte in einem Spiel auf Augenhöhe den längeren Atem und gewann beim SSV Ulm mit 2:1. Dabei drehte die Mannschaft von Trainer Frank Kramer durch zwei Tore von Michael Gregoritsch einen 0:1-Pausenrückstand und kehrte an die Spitze der Regionalliga Südwest zurück.

In der ersten Hälfte war das Spiel zunächst umkämpft und arm an Höhepunkten. Ulm ging mit der ersten richtigen Torchance in Führung, als Ruben Rodrà­guez von der rechten Seite mit dem linken Fuß eine scharfe Flanke in Richtung Hoffenheimer Tor schlug und Max Bachl-Staudinger den Ball über die Linie drückte (20.). Die Kramer-Elf kam erst vier Minuten später zu ihrer ersten Chance: Andreas Schön scheiterte jedoch mit einem Kopfball nach Flanke Michael Gregoritschs am Ulmer Keeper Holger Betz.

In der zweiten Halbzeit waren dann zunächst die „Spatzen“, die viel in das Spiel investierten, am Drücker. So köpfte in der 50. Minute Daniel Reith nach einer Ecke von links nur knapp neben den Pfosten ins Aus. Nur wenige Minuten später setzte sich der eingewechselte Maximilian Gebert auf der linken Seite durch und legte zurück auf Uwe Beran – Hoffenheims Defensive konnte den Schuss des Ulmers jedoch im letzten Moment abblocken.

In der Folge kamen die Kraichgauer nun wieder mehr in die Partie. In der 58. Minute probierte es Sandro Wieser aus 18 Metern mit einem Flachschuss, den Betz aber sicher hielt. Dann trumpfte Michael Gregoritsch groß auf: Zunächst verwandelte er eine Flanke von Denis Thomalla mit dem rechten Fuß im Kasten der Domstädter zum Ausgleich (66.). Nur zwei Minuten später gelang dem Österreicher sein zweiter Treffer, als er einen Linksschuss aus 20 Metern für den Ulmer Torwart unhaltbar ins Netz hämmerte.

Durch den Doppelschlag schien der Widerstand der Ulmer gebrochen. Die Domstädter hatten jetzt nichts mehr zuzusetzen und konnten auch eine Überzahl in der Schlussphase, nachdem Pelle Jensen mit Gelb-Rot (74.) vom Platz geschickt worden war, nicht mehr zu ihrem Vorteil nutzen. Stattdessen hätte Thomalla in der 90. Minute noch den Schlusspunkt setzen können, scheiterte aber nach einem Konter allein an Betz.

Durch die überraschend deutliche Heimniederlage des Tabellenführers SV Elversberg gegen die Reserve des FSV Mainz 05 (2:5) kehrten die Hoffenheimer dank des Auswärtsdreiers an die Tabellenspitze zurück.

SSV Ulm 1846 – TSG 1899 Hoffenheim II 1:2 (1:0)

Ulm: Betz – Olow, Scholz, Ludmann, Reith – Beran, Griesbeck, Bachl-Staudinger (76. Seddiki), Kaufmann, Rodrà­guez (46. Gebert) – Braig (46. Touré).

Hoffenheim: Grahl – Conrad, Jensen, Schäfer, Szarka – Wieser, Schön (80. Toljan), Ludwig (88. Hirsch) – Herdling, Gregoritsch (76. Jaissle), Thomalla.

Tore: 1:0 Bachl-Staudinger (20.), 1:1 Gregoritsch (67.), 1:2 Gregoritsch (68.). Zuschauer: 798. Schiedsrichter: Robert Kempter (Sauldorf). Karten: Gelb für Griesbeck / Wieser, Schön Gregoritsch; Gelb-Rot für Jensen (74.).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben