Alle Ergebnisse
FRAUEN
05.03.2012

Frauen: Auftaktsieg beim Tabellenletzten

Für 1899 Hoffenheim ist der Start in die letzten zehn Partien der Rückrunde geglückt. Am 13. Spieltag der 2. Bundesliga siegten die Hoffenheimer Frauen beim FV Löchgau mit 2:0 (1:0) und bleiben damit am ebenfalls siegreichen Tabellenführer VfL Sindelfingen dran. Die Tore für Hoffenheim erzielten Christine Schneider und Annika Eberhardt.

„Gewinnen, egal wie“, hatte Trainer Jürgen Ehrmann in der vergangenen Woche gesagt. Und zugegeben: Etwas mühevoll, aber hochverdient war der Sieg gegen den Tabellenletzten auf dem Kunstrasen des FV Löchgau. Die Gastgeberinnen, die mit nur vier Punkten kaum noch reelle Chancen auf den Verbleib in der zweiten Liga haben, legten mit neuem Trainer und zwei Neuzugängen in den ersten Elf besonderen Wert auf die Defensivarbeit. Hoffenheim tat sich schwer, auf dem Kunstrasen, das eigene technikbetonte und schnelle Spiel aufzuziehen. Löchgau machte die Räume im Mittelfeld sehr eng, bei den Gästen schlichen sich außerdem immer wieder Fehlpässe ein, Torchancen waren Mangelware. Nur mit Distanzschüssen wurde Löchgaus Torhüterin Ilona Welsch geprüft. Die Keeperin spielte aber gut mit, fing die Schüsse sicher ab und spielte gut mit, so dass auch die steilen Pässe in den 16er von Hoffenheim von ihr abgelaufen wurden. Nach 25 Minuten hatte 1899 eine Lösung gefunden und kam durch einen über die Außenbahn eingeleiteten Angriff zum Torerfolg. Lena Weiss setzte sich auf der rechten Seite durch, bediente mit einer flachen Hereingabe Schneider, die den Ball aus vier Metern zur 1:0-Führung ins Tor stocherte.

In der Offensive des FVL sorgte ausschließlich Nicole Mihalek für Wirbel. Der Neuzugang vom SC Sand setzte ihren Körper immer wieder geschickt ein und holte kurz vor der Pause einen Elfmeter heraus. Es war die größte Möglichkeit für Löchgau, aber auch diese konnten sie nicht nutzen. Zunächst scheiterte Kapitänin Lisa Klinge mit ihrem Strafstoß an Kristina Kober, den Nachschuss schob Mihalek am linken Pfosten vorbei.

In der zweiten Halbzeit kam Susanne Hartel für Stefanie Zinner, die verletzt ausgewechselt werden musste. Schneider rückte in die Innenverteidigung. Am Spielverlauf änderte sich nichts. Hoffenheim hatte weiterhin deutlich mehr Ballbesitz, kam aber kaum zu Chancen. „Löchgau hat sehr eng gespielt, es war schwer für uns, durchzukommen“, lautete das knappe Fazit von Ehrmann. In der 69. Minute wurde Hoffenheim erlöst und die drei Punkte gesichert. Nach einem Freistoß von Stephanie Breitner aus halbrechter Position löste sich Eberhardt geschickt von ihrer Gegenspielerin und köpfte zum 2:0 ein. In den letzten 20 Minuten passierte nicht mehr viel. Löchgau hatte noch zwei Kontermöglichkeiten, spielte diese aber nicht gut zu Ende. Hoffenheim kontrollierte das Spielgeschehen, spielte sich aber keine weiteren Chancen mehr heraus. Pünktlich beendete Schiedsrichterin Franziska Haider die Partie, die Kraichgauerinnen freuten sich über drei mühevolle, aber verdiente Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Am kommenden Wochenende empfängt Hoffenheim zum ersten Heimspiel im Jahr 2012 den TSV Crailsheim. Die Partie beginnt am Sonntag, 11. März um 14 Uhr und wird im Diemtar-Hopp-Stadion in Hoffenheim ausgetragen.

Drei Hoffenheimerinnen bei Kaderlehrgang

Die U17-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes befindet sich seit dem 4. März auf einem Kaderlehrgang in Barsinghausen. Trainerin Anouschka Bernhard hat auch drei Spielerinnen von 1899 Hoffenheim für den Lehrgang nominiert.

Von 1899 Hoffenheim wurden Janina Meißner, Lena Weiss und Stefanie Zinner zum Lehrgang eingeladen. Zinner musste aufgrund einer Verletzung absagen. An ihrer Stelle wurde Jennifer Schlee nachnominiert. Der Lehrgang der U17-Juniorinnen in der Sportschule Barsinghausen dauert vom 4. März bis zum 7 März.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben